Meldung vom 19.07.2018

Leistbares Wohnen muss kein Geheimnis sein: ÖKO-Wohnbau übergibt 100. all-in99 Wohnung in Hartberg

all-in99 in Hartberg

Zu dieser Meldung gibt es: 7 Bilder | 1 Dokument

Pressetext (7892 Zeichen)Plaintext

Hartberg, 19. Juli 2018 – Leistbares Wohnen gehört zu den brennendsten Fragen im kommunalen Wohnbau. In vielen österreichischen Gemeinden wird Wohnen immer teurer, was eine Abwanderung der nachfolgenden Generationen zur Folge hat. Das all-in99 Konzept der ÖKO-Wohnbau hat sich längst als bewährtes und erfolgreiches Konzept bewährt, um leistbaren Wohnraum zu schaffen.

Realisierbar ist dies durch drei Bausteine, die einen sehr günstigen Kaufpreis ermöglichen, wovon Grundstücksbesitzer, Investor und nicht zuletzt die Mieter profitieren:

  • Pachten auf 99 Jahre anstelle von Grundstückserwerb
  • Standardisierte Planung anstelle von teuren Individualprojekten
  • Systematisierter Bau in nachhaltiger Massivholzbauweise

Dass wir heute bereits die 100. all-in99 Wohnung übergeben dürfen, freut uns selbstverständlich sehr und ist ein besonderes Ereignis. Es zeigt, dass der Bedarf an modernen, nachhaltigen und dabei gleichzeitig kostengünstigen Wohnungen groß ist“, berichtet Mario Deuschl, Geschäftsführer der wert.bau Errichtungs GmbH. Ein Statement, das von Ing. Marcus Martschitsch, Bürgermeister der Stadtgemeinde Hartberg, bestätigt wird: „Mit dem Projekt all-in99 ist genau dies in Hartberg möglich geworden; leistbarer und moderner Wohnraum in Holzbauweise, für alle Lebenslagen! Mich als Bürgermeister freut es sehr, dass mit der Realisierung des Projekts all-in99 eine weitere positive Entwicklung für die Stadt Hartberg und die Region erfolgt ist.“ Mit dabei beim Expertengespräch waren auch mehrere interessierte Bürgermeister aus Gemeinden rund um Hartberg, um sich von den Vorzügen von all-in99 zu überzeugen.

Das all-in99 Konzept als Win-win Lösung für alle Beteiligten
Grundstückbesitzer können langfristig mit ungenützten Flächen Erlöse erwirtschaften, ohne die Liegenschaft verkaufen zu müssen. Kommunen profitieren davon, dass sie für ihre Bürger leistbaren Wohnraum schaffen und somit nachhaltig die eigene Gemeinde für Generationen attraktiv und lebenswert macht. Investoren bzw. Eigentümer wiederum veranlagen in ein ökologisch wertvolles und werthaltiges Wohnbauprojekt und schaffen damit über Generationen ein arbeitsfreies Zusatzeinkommen. Last but not least erfreuen sich die Wohnungsmieter aufgrund günstiger Grundkosten und einer standardisierten Planung und Errichtung über sehr günstige Mietpreise, ohne auf hochwertigen Komfort verzichten zu müssen. Eine Win-win-Situation für alle Beteiligte.

Für alle, die langfristig für ihre Erbengeneration vorsorgen möchten, ist all-in99 ein ideales Produkt“, erklärt Wolfgang P. Stabauer, Geschäftsführender Gesellschafter der ÖKO-Wohnbau GmbH. „Ein besonderes Argument für all-in99 ist die Bauweise. Die Gebäude werden in einer ökologisch nachhaltigen Massivholzbauweise errichtet.“ all-in99 Wohnanlagen gibt es in zwei Varianten: ÖKO-Block in drei Größen – 45, 48 (jeweils 2 Zimmer) und 68 m² (3 Zimmer) und ÖKO-Kompakt in zwei Größen – 50 m² mit 2 Zimmer und 60 m² mit 3 Zimmer. Sie überzeugen mit einer durchdachten Raumaufteilung, modernen Wohnkomfort und komplett eingerichteter Küche, Bad und Vorraum samt Beleuchtung. Durch die günstigen Gesamtkosten ist sogar ein Erwerb ohne Eigenkapital – 20-jähriger Finanzierungszeitraum und ein monatlicher „Sparplan“ ab EUR 250,- – möglich.

Ökologische Bauweise
Das Konzept ist nicht nur wirtschaftlich, sondern auch ökologisch ein Erfolgsmodell. „all-in99 bietet eine zukunftssichere Lösung: Getreu unserem Namen werden die Gebäude in voll ökologischer Massivholz-Bauweise mit Holzweichfaserdämmung und Außenputz bzw. mit Außendämmung und hinterlüfteter Holzfassade errichtet“, erläutert Deuschl. Massivholz ist nicht nur besonders robust und stabil, es wirkt auch feuchtigkeitsregulierend. Denn Feuchtigkeit wird aufgenommen und bei trockener Raumluft wieder abgegeben. Das verhindert Schimmelbildung und macht kontrollierte Wohnraum Be- und Entlüftung unnötig.
Die Bauweise vereint zeitgemäße Architektur mit Ressourcenschonung und Energieeffizienz, indem sie nachhaltige Materialen einsetzt. So sparen die Wohnungen bereits in der Errichtung enorm viel Energie ein und schonen dadurch die Umwelt.

Durchdachte Finanzierung gibt Investoren Sicherheit – am Beispiel Vöcklabruck
  • Bereits mit EUR 0,- (Null Euro) ist der Erwerb einer Wohnung – egal ob 50 oder 60 m² - in Vöcklabruck möglich. Eine namhafte österreichische Bank finanziert den Kaufpreis mit einer Gesamtlaufzeit von max. 20 Jahren + 1 Jahr Bauzeit. Die anfallende Umsatzsteuer muss vom Investor für rd. 1 Jahr zwischenfinanziert werden.
  • Ergänzend können Investoren Darlehen bis zu einem Endalter 95 aufnehmen (Alter des Investors plus Laufzeit).
  • Fixzinssatz 2,25 % auf zehn Jahre oder 2,5 % p.a. auf 15 Jahre. Für die restlichen zehn bzw. fünf Jahre gilt ein variabler Zinssatz auf den 12-Monats-Euribor mit einem Aufschlag von 1,75 % als vereinbart.
  • Teilrückführungen bis zu 10 % vom Kreditbetrag sind während der Fixzinsphase pönalfrei möglich.
  • Der monatliche Aufwand für Investoren bei einer 50 m², 2-Zimmer-Wohnung beträgt ca. EUR 350,- und bei einer Wohnung mit 60 m² - 3-Zimmer, ca. EUR 400,-.
  • Unkomplizierte und einfache Bonitätsprüfung / Haushaltsrechnung der Investoren – übliches Beibringen von Unterlagen (ASVG bzw. GSVG).
  • Finanzierungszusage innerhalb von fünf Werktagen bei vollständiger Beibringung aller erforderlichen Unterlagen.
  • Zusätzlich sind Investoren durch die Mietenpoolregelung abgesichert.

Baurecht als zentrale Säule
Auch wenn das all-in99 Projekt in Hartberg das erste Projekt ist, bei dem der Kauf der Grundstücke nicht auf Baurechtsgrundlage erfolgte, so ist das Baurecht der wesentliche Grundstein im zukunftsträchtigen all-in99 Konzept. „Das Baurecht ist die moderne Form des Grundstückserwerbes und europaweit, beispielsweise in der Schweiz oder in Finnland, bereits weit verbreitet“, sagt Stabauer. „Leider orten wir dem Baurecht gegenüber immer noch etwas Skepsis zu, was wahrscheinlich auch an den mangelnden Informationen darüber liegt.
Die Vorteile liegen auf der Hand: Durch den Baurechtszins wird der Grundkaufpreis „scheibchenweise“ auf einige Jahrzehnte verteilt bezahlt. Dazu kommt noch der Wegfall von Finanzierungskosten, außerdem wird kein Gewinnaufschlag auf das Grundstück gemacht. Somit können auch Personen, die über nicht so viel Kapital verfügen, Wohnungseigentum erwerben bzw. die Mietkosten fallen für den Mieter niedriger aus.

Ein Praxisbeispiel
Durch ein Baurecht wird eine 50 m² Wohnung – abhängig vom Verkehrswert der Liegenschaft - um mind. EUR 25.000,- günstiger. Für die Mieter dieser Wohnung bedeutet dies eine Reduktion der Nettomiete um ca. EUR 75,- bis 100,- pro Monat! Für Investoren in all-in99 Wohnungen ergibt sich ein weiterer Vorteil: Der Baurechtszins kann als Aufwand abgeschrieben werden – ähnlich wie die Zinsen bei einer Fremdfinanzierung. Dies gilt jedoch nur für Kapitalanleger, die ihre Wohnung vermieten.

Über ÖKO-Wohnbau
Die ÖKO-Wohnbau SAW GmbH ist auf den Vertrieb von steuer- und förderoptimierten Immobilieninvestments spezialisiert. In den letzten fünf Jahren hat die ÖKO-Wohnbau gemeinsam mit ihren verbundenen Partnergesellschaften € 164,32 Mio. Investitionsvolumen platziert, davon alleine im Jahr 2017 € 56,5 Mio. Ziel für die nächsten Jahre ist eine jährliche Umsatzsteigerung von € 5,0 Mio. bis € 8,0 Mio. Ziel für die nächsten Jahre ist eine jährliche Umsatzsteigerung von € 5,0 Mio. bis € 8,8 Mio. Das Unternehmen hat 15 Mitarbeiter und kooperiert derzeit österreichweit mit 67 Vertriebspartnern. Die ÖKO-Wohnbau vermittelt je nach Kundenwunsch und Anforderungsprofil unterschiedliche Immobilienveranlagungen.
Vorrangig kooperiert das Unternehmen mit konzessionierten Vermögens- und Immobilienberatern. In den eigenen Akademieveranstaltungen werden den Vertriebspartnern jene Spezialkenntnisse vermittelt, die für eine fundierte Beratung notwendig sind.

Die ÖKO-Wohnbau SAW GmbH ist auf den Vertrieb von steuer- und förderoptimierten Immobilieninvestments spezialisiert. In den letzten 5 Jahren hat die ÖKO-Wohnbau gemeinsam mit ihren verbundenen Partnergesellschaften € 164,32 Mio Investitionsvolumen platziert, davon alleine im Jahr 2017 € 56,5 Mio. Ziel für die nächsten Jahre ist eine jährliche Umsatzsteigerung von € 5,0 Mio. bis € 8,8 Mio.. Das Unternehmen hat 15 Mitarbeiter und kooperiert derzeit österreichweit mit 67 Vertriebspartnern.
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

2 854 x 1 080
Übergabe der 100.Wohnung von all-in99
2 598 x 1 734
Vorraum
1 366 x 2 048
Schlafzimmer
2 048 x 1 366
Wohnzimmer
2 048 x 1 366
Wolfgang P. Stabauer, Geschäftsführender Gesellschafter der ÖKO-Wohnbau GmbH
2 480 x 3 721
Mario Deuschl, Geschäftsführer der wert.bau Errichtungs GmbH
2 480 x 3 721

Dokumente



Dr. Wolfgang Wendy
Account Director

REICHLUNDPARTNER
Public Relations

Telefon +43 (0) 1 535 48 38 6712
Mobil +43 (0) 664 82 840 76
 

all-in99 in Hartberg (. jpg )

Maße Größe
Original 2854 x 1080 978,2 KB
Medium 1200 x 454 129 KB
Small 600 x 227 37,4 KB
Custom x

Presseinformation_Hartberg

.pdf 1 MB