Aussendungsübersicht
NEU 25.11.2020 Elisabethinen Linz-Wien

Was jetzt wirklich zählt - Hoffnungsvolle Impulse in einer ver-rückten Zeit

Virtuelles Symposium der Elisabethinen begeisterte
Wertvolle Impulse zur Bewältigung der aktuellen Herausforderungen gab es beim virtuellen Symposium der Elisabethinen
Linz, 25.11.2020: Mitten im zweiten Corona-Lockdown, am 23. November 2020, fand das heurige Symposium der Elisabethinen in Österreich statt – aufgrund der bekannten Bedingungen erstmals online. Drei Wochen zuvor stellten die Elisabethinen das Programm noch einmal komplett auf den Kopf. Die Corona-Krise und der erschütternde Anschlag in Wien vom 2. November legten nahe, sich der Frage zu widmen, was jetzt wirklich zählt. Rund 500 Teilnehmer konnten sich wertvolle Impulse holen und Antworten auf offene Fragen bekommen.
Punkte sammeln und Gutes tun - die App die elisabethinen machts möglich!
Linz, 18.11.2020: Mit dem Launch der App „die elisabethinen“ im Oktober sind die zahlreichen Einrichtungen der Elisabethinen in ganz Österreich ab sofort auch digital miteinander verbunden. Neben einem Prämien- und Spendenprogramm bietet die neue App auch wertvolle Informationen rund um die Wirkfelder der Elisabethinen. Damit setzen die Elisabethinen im Jubiläumsjahr 2020 einen weiteren mutigen Schritt in die digitale Welt.
Was jetzt wirklich zählt_Hoffnungsvolle Impulse in einer verrückten Zeit
Linz, 13.11.2020: Die Elisabethinen stehen, seit hunderten von Jahren mit offenen Augen im Hier und Jetzt, um zu erkennen, was die Menschen brauchen, „was wirklich zählt“. Um diesen Anspruch gerecht zu bleiben, ist der Austausch in und die Auseinandersetzung mit der Krise besonders wichtig und kraftgebend. Gemeinsam mit der Journalistin und Theologin Renata Schmidtkunz und dem NEOS-Gründer, Autor und Unternehmer Matthias Strolz machen sich die Elisabethinen Linz-Wien und Graz auf die Suche nach der Antwort „Was jetzt wirklich zählt.“
Die Elisabethinen senden täglich um 20 Uhr ihre „Lichter der Hoffnung“ von den Klosterfenstern in die Welt hinaus.

Linz, 25.03.2020: Die Menschen froh machen – seit 275 Jahren folgen die Elisabethinen in Linz diesem Ziel. Auch in der aktuellen Corona-Krise. Mit „Lichtern der Hoffnung“ und Glockengeläut schicken die Elisabethinen täglich um 20 Uhr ihre Gebete und guten Wünsche an alle Menschen in dieser schwierigen Zeit.

Sr. Barbara Lehner_Generaloberin und Geschäftsführerin der Elisabethinen Linz-Wien
Linz, 19.03.2020: „Die Menschen froh machen“, diesen Auftrag erfüllen die Elisabethinen seit ihrer Gründung aus voller Überzeugung. Auch in schwierigen Zeiten wie diesen unterstützen sie die Bevölkerung mit wichtigen Impulsen aus den unterschiedlichsten Bereichen – für Körper, Geist und ein gesamtheitliches Wohlbefinden.
Am 28. Februar 2020 eröffnet der 1. Linzer Gesundheitspark
Gesundheitspolitische Innovation „Gesundheitspark“ bündelt Gesundheitsangebote rund um Krankenhausstandorte – „Gesundheitspark Ordensklinikum Linz“ startet am 28. Februar 2020 – Studie unterstreicht hohe Patientennachfrage nach diesem neuen Angebot – Gesundheitsparks entstehen auch in Wien und Ried
NEU 25.02.2020 Elisabethinen Linz-Wien

Oliver Rendel verstärkt die Geschäftsführung der Elisabethinen Linz-Wien

Die Elisabethinen stellen sich neuen Herausforderungen und verstärken ihr Management
Oliver Rendel_Geschäftsführer elisabethinen linz-wien gmbh
Linz, 25.02.2020: Seit Anfang des Jahres 2020 verstärkt Mag. Oliver Rendel die Geschäftsführung bei „die elisabethinen linz-wien gmbh“. Der 53-jährige Oberösterreicher ist somit gemeinsam mit seinen Geschäftsführungskollegen Sr. Barbara Lehner und Mag. Raimund Kaplinger für die Weiterentwicklung der vier elisabethinischen Wirkfelder in Linz und Wien verantwortlich, die sich um die Lebensbereiche Glauben, Gesundheit, Lernen und Wohnen drehen.
Weitere Einträge laden