Aussendungsübersicht
NEU 23.10.2018 RE/MAX

RE/MAX bringt DAVE, das Digitale Angebotsverfahren für Immobilien

Innovativ, sicher und fair - für Verkäufer und Käufer.
Mit dem neuen digitalen Angebotsverfahren, kurz DAVE genannt, wird zukünftig eine faire Preisfindung - sowohl für Verkäufer als auch für Käufer – transparenter, schneller und einfacher möglich.
NEU 08.10.2018 RE/MAX

Presseeinladung: RE/MAX bringt DAVE – Das digitale Angebotsverfahren

Preisfindung für Immobilien innovativ, sicher und fair
Der Immobilienmarkt steht aufgrund der Digitalisierung in den nächsten Jahren vor disruptiven Veränderungen bei den Geschäftsmodellen. Mit dem neuen digitalen Angebotsverfahren von RE/MAX, kurz DAVE genannt, wird zukünftig eine faire Preisfindung – sowohl für Verkäufer als auch Käufer – sichergestellt.

„RE/MAX bringt DAVE – Das digitale Angebotsverfahren
macht Preisfindung für Immobilien innovativ, sicher und fair“
Dienstag, 23. Oktober 2018, 10:00 Uhr
Reichl und Partner
Franz-Josefs-Kai 47 / 4. Stock, 1010 Wien

Um Anmeldung wird gebeten: 
wolfgang.wendy@reichlundpartner.com
oder +43 (1) 535 48 38 - 6712

NEU 02.10.2018 RE/MAX

RE/MAX-ImmoSpiegel erstes Halbjahr 2018: Gesamtüberblick über den österreichischen Einfamilienhausmarkt

Einfamilienhaus-Preise um +6,1% gestiegen, im 5-Jahresvergleich +27,1%
Ein Fünftel mehr Einfamilienhaus-Verkäufe, steigender Verkaufswert (+24,4%)
  • Typischer Einfamilienhaus-Preis liegt österreichweit bei 236.898 Euro
  • Steigende Preise in allen Bundesländern außer in Tirol
  • Die teuersten Bundesländer: Wien vor Tirol, Vorarlberg überholt Salzburg
  • Teuerstes Pflaster auf Bezirksebene ist der Bezirk Kitzbühel: Im Schnitt 1,3 Mio. Euro für ein Einfamilienhaus, gefolgt von Innsbruck Stadt mit 1,0 Mio. Euro, der Stadt Salzburg mit 718.013 Euro und Wien mit 585.037 Euro
  • 28% aller gehandelten Einfamilienhäuser stehen in Niederösterreich
  • Landeshauptstädte: beim Preis Innsbruck vor Salzburg, Wien, Bregenz, Linz und Graz
  • Alle Zahlen über Anzahl der Verkäufe, typischer Preis und Fünf-Jahresvergleich auf Bezirksebene auf remax.at/presse/immospiegel abrufbar
  • Grafiken und Fotos unter remax.at/presse/presseaussendungen
Eine besondere Ehre wurde Senior-Chef und RE/MAX Austria Gründer Alois Reikersdorfer zuteil. Im feierlichen Rahmen wurde ihm der „Cäsar Immobilienpreis 2018“ für sein Lebenswerk verliehen.
NEU 18.09.2018 RE/MAX

Immobilien-Vorsorge über Generationen!

5x5 RE/MAX Immo-Tipps.
Vorsorgen mit Immobilien. Wie Sie nachhaltig investieren, vermieten, verkaufen, vererben oder verschenken, darüber informiert RE/MAX österreichweit am 4. Oktober.
  • +4,0% mehr Wohnungsverkäufe im 1. Halbjahr 2018
  • Verkaufswert für Eigentumswohnungen über 5,5 Mrd. Euro
  • exakt doppelt so viele Verbücherungen wie im 1. Halbjahr 2013
  • Quadratmeterpreise im 5-Jahresvergleich um +30% gestiegen
  • 192.475 Euro kostete eine typische Wohnung im 1. Halbjahr 2018
  • ein Viertel der Wohnungen kostete weniger als 117.000 Euro, ein weiteres Viertel mehr als 260.000 Euro
  • Wien mit einem Verkaufswert von beinahe 2 Mrd. Euro
  • Wien, Steiermark, Oberösterreich und Vorarlberg mit mehr Verkäufen und höherem Verkaufsvolumen
  • steigende Preise in Vorarlberg, Tirol, Burgenland, Oberösterreich und Wien
  • Neubauanteil im Jahresvergleich geringer
  • Preise für Neubau-Wohnungen: Vorarlberg vor Salzburg, Tirol und Wien

Alle Informationen (inkl. Bundesländerergebnisse) und Grafiken finden Sie unter:
www.remax.at und www.remax.at/presse/presseaussendungen
NEU 20.08.2018 RE/MAX

RE/MAX-ImmoSpiegel 1. Halbjahr 2018: Rund 65.000 Immobilien-Verkäufe in Österreich

Wien, Oberösterreich und Steiermark legen am stärksten zu, Salzburg und Burgenland im Minus
  • Rund 4.600 mehr Verbücherungen in den Amtlichen Grundbüchern im ersten Halbjahr 2018
  • Wert der in Österreich gehandelten Immobilien bis Juni 2018 auf 15,6 Mrd. Euro gestiegen. Prozentueller Zuwachs in Vorarlberg, Steiermark, Wien, Burgenland und Oberösterreich am deutlichsten, leichtes Minus in Salzburg
  • Wien Spitzenreiter beim Wert der gehandelten Immobilien, Niederösterreich bei der Anzahl der verbücherten Immobilien und Vorarlberg beim Wert-Wachstum
  • Spitzenreiter bei der Anzahl der verkauften Immobilien ist der Bezirk Graz Stadt, gefolgt von Innsbruck-Land und Linz Stadt
  • Beim Immobilienwert liegt der Bezirk Graz Stadt vor Kitzbühel und Wien-Donaustadt
  • Wohn-, Büro- und Geschäftshaus in der Wiener Mariahilferstraße um 125 Mio. Euro teuerste verbücherte Immobilie
Weitere Einträge laden

Willkommen

Willkommen in unserem Online-Presse-Center für Medien und Journalisten mit allen Meldungen und Downloads zu unserem Unternehmen und unseren Kunden.


Wien

REICHLUNDPARTNER
PUBLIC RELATIONS
Franz-Josefs-Kai 47
A-1010 Wien
Tel: +43 1 535 48 38
Fax: +43 1 535 48 38-12
E-Mail senden

Linz

REICHLUNDPARTNER
PUBLIC RELATIONS
Promenade 25b
A-4020 Linz
Tel: +43 732 666 222
Fax: +43 732 666 444
E-Mail senden


Top Aussendungen

RE/MAX bringt DAVE, das Digitale Angebotsverfahren für Immobilien
      
Mit dem neuen digitalen Angebotsverfahren, kurz DAVE genannt, wird zukünftig eine faire Preisfindung - sowohl für Verkäufer als auch für Käufer – transparenter, schneller und einfacher möglich.

RE/MAX-ImmoSpiegel erstes Halbjahr 2018: Gesamtüberblick über den österreichischen Einfamilienhausmarkt
      
Ein Fünftel mehr Einfamilienhaus-Verkäufe, steigender Verkaufswert (+24,4%)
  • Typischer Einfamilienhaus-Preis liegt österreichweit bei 236.898 Euro
  • Steigende Preise in allen Bundesländern außer in Tirol
  • Die teuersten Bundesländer: Wien vor Tirol, Vorarlberg überholt Salzburg
  • Teuerstes Pflaster auf Bezirksebene ist der Bezirk Kitzbühel: Im Schnitt 1,3 Mio. Euro für ein Einfamilienhaus, gefolgt von Innsbruck Stadt mit 1,0 Mio. Euro, der Stadt Salzburg mit 718.013 Euro und Wien mit 585.037 Euro
  • 28% aller gehandelten Einfamilienhäuser stehen in Niederösterreich
  • Landeshauptstädte: beim Preis Innsbruck vor Salzburg, Wien, Bregenz, Linz und Graz
  • Alle Zahlen über Anzahl der Verkäufe, typischer Preis und Fünf-Jahresvergleich auf Bezirksebene auf remax.at/presse/immospiegel abrufbar
  • Grafiken und Fotos unter remax.at/presse/presseaussendungen

RE/MAX-ImmoSpiegel 1. Halbjahr 2018: Rund 65.000 Immobilien-Verkäufe in Österreich
      
  • Rund 4.600 mehr Verbücherungen in den Amtlichen Grundbüchern im ersten Halbjahr 2018
  • Wert der in Österreich gehandelten Immobilien bis Juni 2018 auf 15,6 Mrd. Euro gestiegen. Prozentueller Zuwachs in Vorarlberg, Steiermark, Wien, Burgenland und Oberösterreich am deutlichsten, leichtes Minus in Salzburg
  • Wien Spitzenreiter beim Wert der gehandelten Immobilien, Niederösterreich bei der Anzahl der verbücherten Immobilien und Vorarlberg beim Wert-Wachstum
  • Spitzenreiter bei der Anzahl der verkauften Immobilien ist der Bezirk Graz Stadt, gefolgt von Innsbruck-Land und Linz Stadt
  • Beim Immobilienwert liegt der Bezirk Graz Stadt vor Kitzbühel und Wien-Donaustadt
  • Wohn-, Büro- und Geschäftshaus in der Wiener Mariahilferstraße um 125 Mio. Euro teuerste verbücherte Immobilie