Aussendungsübersicht
NEU 27.01.2020 BMD

Das BMD-Tool gegen Betrüger und eigene Nachlässigkeit

Compass Realtime liest Stammdaten von österreichischen Unternehmen direkt aus den Firmenbuchdaten des Compass-Verlags aus und übernimmt sie in NTCS.
Die mühsame manuelle Eingabe von Kundenstammdaten entfällt. „Die Vorteile für den Benutzer sind offensichtlich“, erläutert Roland Beranek, Leiter der BMD Akademie, „er spart viel Zeit, das Risiko von Eingabefehlern wird verringert und der Benutzer erhält einen Hinweis, wenn er die Daten eines, vom Bundesministerium für Finanzen, rechtskräftig festgestellten Scheinunternehmens in den Stammdaten führt.“
Die Finanz macht ernst und wird die Kassenprüfungen massiv ausdehnen. Die bisherigen Kontrollerfahrungen zeigen, dass über ein Drittel der kontrollierten Belege fehlerhaft waren und dass sogar mehr als die Hälfte aller geprüften Unternehmen fehlerhafte Datenerfassungsprotokolle vorweisen. Anlässlich dieser und noch weiterer wichtiger Fragen, erlauben wir uns, Sie herzlich zur - für Journalisten kostenlosen - Teilnahme am Workshop einzuladen:

28. Jänner 2020, 09:00 – 17:00 Uhr, BMD Systemhaus Wien
Storchengasse 1, 1150 Wien
(Um Anmeldung wird gebeten! E-Mail: blum@bmd.at)
Stauraum ist teuer – ein Faktum, das von vielen österreichischen Unternehmen (leider) noch nicht verstanden wurde. Gleichzeitig herrscht bei Buchhalterinnen und Buchhaltern noch viel Unwissenheit und Unsicherheiten darüber, ob sie Belege vernichten dürfen oder doch aufheben müssen.  Anlässlich dieser und noch weiterer wichtiger Fragen, erlauben wir uns, Sie herzlich zur - für Journalisten kostenlosen - Teilnahme am Workshop einzuladen.

Bereits in der vierten Generation schreibt die Familie Polz erfolgreich Weingeschichte am Grassnitzberg in der Südsteiermark. Über Jahrzehnte gesammelte Erfahrungen, sowie ein kompromissloser Qualitätsanspruch und die Nachhaltigkeit im Denken und Handeln machen aus einer guten Ernte einen charaktervollen Wein. Grund genug, sich auf das Kerngeschäft zu konzentrieren. Insgesamt werden in den Polz-Familienbetrieben jährlich rund 10.000 Rechnungen bearbeitet. Nachvollziehbar, dass die Polz-Betriebe intensiv mit BMD zusammenarbeiten.

Ein Irrtum geistert noch immer durch die Unternehmenswelt: Ein Pdf ist nämlich noch lange keine elektronische Rechnung. Ein kurzer Blick auf die elektronische Rechnung in NTCS: https://www.youtube.com/watch?v=5O_cgkocfiM
Gastkommentar von Dr. Markus Knasmüller/Abteilungsleiter für Software-Entwicklung und Geschäftsführer bei BMD-Systemhaus in Steyr
BMD stellt vier Tipps bereit, die erklären, wie die Digitalisierung in Unternehmen einfach und erfolgreich umgesetzt werden kann.
Weitere Einträge laden

Willkommen

Willkommen in unserem Online-Presse-Center für Medien und Journalisten mit allen Meldungen und Downloads zu unserem Unternehmen und unseren Kunden.


Wien

REICHLUNDPARTNER
Public Relations
Franz-Josefs-Kai 47
A-1010 Wien
Tel: +43 (0) 1 535 48 38
Fax: +43 (0 )1 535 48 38-12
E-Mail senden

Linz

REICHLUNDPARTNER
Public Relations
Promenade 25b
A-4020 Linz
Tel: +43 (0) 732 666 222
Fax: +43 (0) 732 666 444
E-Mail senden


Top Aussendungen

Das BMD-Tool gegen Betrüger und eigene Nachlässigkeit
      
Die mühsame manuelle Eingabe von Kundenstammdaten entfällt. „Die Vorteile für den Benutzer sind offensichtlich“, erläutert Roland Beranek, Leiter der BMD Akademie, „er spart viel Zeit, das Risiko von Eingabefehlern wird verringert und der Benutzer erhält einen Hinweis, wenn er die Daten eines, vom Bundesministerium für Finanzen, rechtskräftig festgestellten Scheinunternehmens in den Stammdaten führt.“

BMD-Tipp: Sag leise Servus zu den Belegen
      
Stauraum ist teuer – ein Faktum, das von vielen österreichischen Unternehmen (leider) noch nicht verstanden wurde. Denn nach wie vor werden tonnenweise Papierrechnungen sieben Jahre und länger aufgehoben, obwohl revisionssichere digitale Archive dies obsolet machen.

IT trifft auf Kunst – in der neuen BMD City
      
Fortschritt, Wachstum und Modernität. Drei Assoziationen, die in Bernhard Brandstetter, Student der Kunstuniversität Linz, mit dem  Globe thematisiert.