Aussendungsübersicht
Logo BMD
Don’t kill the messenger – so könnte man das Ziel der europäischen Richtlinie zum Schutz von Personen, die Verstöße gegen das Unionsrecht melden (kurz: Whistleblowing-Richtline) überspitzt zusammenfassen. Die Meldung und Aufdeckung von Verstößen gegen das Unionsrecht wird durch die verpflichtende Einrichtung von Hinweisgeberkanälen in Unternehmen erleichtert, die meldenden Personen werden wirksam vor Repressalien geschützt. Die Richtlinie erfasst alle Unternehmen mit mehr als 50 Beschäftigten.

BMD, als führender österreichischer Entwickler betriebswirtschaftlicher Software, ladet daher Journalistinnen und Journalisten ein zum kostenfreien Seminar

„Whistleblower-Richtlinie –
Was bedeutet sie für Unternehmen?“
Donnerstag, 14. Oktober / 10:00 bis 12:00 Uhr
BMD Systemhaus Wien
Storchengasse 1, 1150 Wien
(2 Minuten von U-Bahnstation Längenfeldgasse)
Aufgrund von Covid-19 ist die Teilnehmeranzahl auf 15 Personen reglementiert
Anmeldung bitte bei
melanie.remes@reichlundpartner.com
Danke, dass Sie Ihren 3 G Nachweis mitbringen!
Gerne laden wir Sie zu einem Mittagessen in unserer BMD Akademie ab 12 Uhr ein.
NEU 08.09.2021 BMD

BMD auf Platz 3 der familienfreundlichsten Arbeitgeber Österreichs

Firmenmotto: „Geht’s den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gut, geht’s der BMD gut.“
Kids in den Sommerferien
Nach Platz 2 im trend-Ranking für die besten österreichischen Arbeitgeber und der Zertifizierung durch das Audit „berufundfamilie“ zum „Familienfreundlichen Arbeitgeber“, geht die Erfolgsgeschichte für das BMD Systemhaus auch 2021 weiter. So erzielt BMD beim freundin Ranking Platz 3 unter den familienfreundlichsten Arbeitgebern Österreichs.
NEU 12.07.2021 BMD

Kommerzialrat Ferdinand Wieser wurde das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich überreicht

39 Jahre Geschäftsführung der BMD schufen eine österreichische Erfolgsstory
Verleihung an KR Ferdinand Wieser
Am Mittwoch, dem 30. Juni, wurde KR Ferdinand Wieser, dem langjährigen Geschäftsführer der BMD Systemhaus GesmbH, das Goldene Ehrenzeichen der Republik Österreich feierlich von Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer, in Anwesenheit von Landesrätin Birgit Gerstorfer, Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner und Landesrat KR Ing. Wolfgang Klinger überreicht.
Logo
Im Zeitalter von Fake News werden Bilanzen von Unternehmen oft genutzt, um sich ein besseres Image zu verpassen. Frei nach dem Motto: Es wurde nicht gelogen, aber auch nicht alles gesagt. BMD, als führender österreichischer Entwickler betriebswirtschaftlicher Software, ladet daher Journalistinnen und Journalisten ein zum kostenfreien Seminar:

„Bilanzlesen für Journalisten“
26. August, 9:00 bis 12:00 Uhr
BMD Systemhaus Wien
Storchengasse 1, 1150 Wien
(2 Minuten von U-Bahnstation Längenfeldgasse)
Aufgrund von Covid-19 ist die Teilnehmeranzahl auf 15 Personen reglementiert
Anmeldung bitte bei
melanie.remes@reichlundpartner.com
Danke, dass Sie Ihren 3 G Nachweis mitbringen!
NEU 22.06.2021 BMD

Einladung für Journalistinnen und Journalisten zum Webinar „Hilfe, die Finanzpolizei prüft Kurzarbeit intensiver, als Sie glauben!“

HR Wilfried Lehner MLS, Leiter der Finanzpolizei Österreich, versorgt Sie aus erster Hand mit Informationen.
Logo BMD
Kostenloses Webinar:
„Hilfe, die Finanzpolizei prüft Kurzarbeit intensiver, als Sie glauben!“
8. Juli 2021 / 10:00 – 12:00 Uhr
Den Link erhalten Sie bis 7. Juli nach Anmeldung bei melanie.remes@reichlundpartner.com
Auszug aus dem Inhalt:
  • Beschäftigungsrechtliche Kontrolle der Finanzpolizei zur Kurzarbeit
  • Das neue CPFG – Prüfungen der Finanzverwaltung und der Finanzpolizei
  • Rechtsfolgen bei Prüfungsfeststellungen und negativen Kontrollergebnissen
  • Die Scheinunternehmerliste des BMF
  • Früherkennung von Scheinunternehmen – Dokumentationspflichten
  • Haftungsrisiken bei Scheinunternehmen
  • Automatische Erkennung von Scheinfirmen in der NTCS Finanzbuchhaltung
NEU 08.06.2021 BMD

Digitalisierungsschub als Wachstumsbringer und Herausforderung

Führender österreichischer Business Software-Produzent steigerte Umsatz um 7 Prozent auf 65 Mio. Euro
Dr. Markus Knasmüller
Im Wirtschaftsjahr 2020/2021 generierte die international tätige BMD Systemhaus GesmbH ein hervorragendes Ergebnis. „Der Umsatz des Unternehmens lag im Geschäftsjahr 2020/2021 bei 65 Mio. Euro, was einen Anstieg von rund 7 Prozent gegenüber dem Wirtschaftsjahr 2019/2020 entspricht“, erläutert Dr. Markus Knasmüller, Geschäftsführer von BMD. Insgesamt vertrauen derzeit über 30.000 Unternehmen, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer in A, CH, D, CZ, H, SK auf die Lösungen von BMD.
Logo BMD
Die international tätige BMD Systemhaus GesmbH kann im abgelaufenen Wirtschaftsjahr 2020/2021 wieder auf ein starkes Wachstum verweisen. Im Namen von Dr. Markus Knasmüller, Geschäftsführer BMD, laden wir Sie herzlich ein zum

Online-Pressegespräch
„Digitalisierungsschub – Wachstumsbringer und Herausforderung“
8. Juni 2021, 10:00 Uhr
Link für den Call ab 8. Juni / 09:50 Uhr
https://zoom.us/j/98626519744
Bitte um Anmeldung: +43 (0) 1 535 48 38 – 6210 oder
melanie.remes@reichlundpartner.com
Weitere Einträge laden