Aussendungsübersicht
Schimmel in den eigene vier Wänden
Wer glaubt, in der warmen Jahreszeit vor Schimmel gefeit zu sein, sitzt oft einem Irrtum auf. „Es gibt zunehmend ein Problem mit Schimmelbildung im Sommer“, erklärt DI Dr. Karl Torghele, gerichtlich beeideter Sachverständiger und Geschäftsführer der SPEKTRUM Bauphysik & Bauökologie GmbH, „nämlich in Räumen, die aufgrund ihrer Lage im Gebäude oder ihrer technischen Ausstattung im Sommer kühle Bauteiloberflächen aufweisen.
Dicke Luft am Arbeitsplatz
Die Atemluft an heimischen Arbeitsplätzen ist oftmals belastet. So ein wesentliches Teilergebnis der Umidus Studie „Die dicke Luft“. Rund 41 % der heimischen Arbeitnehmer sind im Job mit abgestandener Luft konfrontiert, 37,5 % mit trockener Luft und 24,3 % verorten einen muffigen Geruch.
Umidus Bon Air Guardian
Gesunde Atemluft wird von vielen als selbstverständlich gesehen. Kein Wunder, dass erst Covid-19 das Thema in den Fokus der Öffentlichkeit stellte. Dabei verbringen wir durchschnittlich 90 Prozent unserer Zeit in Innenräumen.
NEU 08.02.2021 Umidus

Umidus-Studie: Dicke Luft zu Hause

Ein Viertel der Österreicher ortet Schimmel in der Wohnung - Covid-19 hat geringen Einfluss auf persönliches Lüftungsverhalten.
Schimmel in den eigene vier Wänden
Ein Viertel der Österreicher wohnt aufgrund von Schimmel zu Hause ungesund. So das Ergebnis der aktuellen „Umidus-Studie - Dicke Luft zu Hause“1. „Damit zählt Schimmel zu den vier häufigsten Problemen bei Atemluft in den eigenen vier Wänden“, erklärt Thomas Bernd, Sales Manager der Kühnel Electronic GmbH.
UMIDUS Logo 4C Kopie
Die Österreicherinnen und Österreicher atmen daheim und am Arbeitsplatz oftmals „dicke Luft“. Fakt ist auch, dass das Biogift Schimmel sich häufiger in den eigenen vier Wänden findet, als bisher von vielen Experten vermutet wurde. Im Argen liegt auch das Lüftungsverhalten in Zeiten von Covid-19. So nur einige alarmierende Ergebnisse der aktuellen Umidus-Studie „Die dicke Luft zuhause und am Arbeitsplatz“. Die repräsentative Studie von Marketagent unter 1.000 Befragten, im Auftrag von Umidus Bon Air Guaradian, www.umidus.com würden wir Ihnen gerne präsentieren im Rahmen des

Online-Pressegesprächs
„Die dicke Luft zuhause und am Arbeitsplatz“
Dienstag, 9. Februar 2021, 10:00 Uhr

Zum Pressegespräch

Bitte um Anmeldung: +43 (0) 1 535 48 38 – 6210 oder
melanie.remes@reichlundpartner.com
NEU 30.11.2020 Umidus

Geschenk-Tipp: Dicke Luft zu Weihnachten muss nicht sein

Umidus - Bon Air Guardian garantiert den persönlichen Überblick über die Luftqualität
Foto Baby
In der stillen Jahreszeit halten wir uns alle länger in den eigenen vier Wänden auf. Hinzu kommt in diesem Jahr, dass Covid-19 und Homeoffice viele über die Qualität der Atemluft in ihrer Umgebung nachdenken lassen. Fakt ist auch, dass sich Beeinträchtigungen der Atemluft in Innenräumen mit Sensortechnik einfach und eindeutig festmachen lassen. Gut gelüftete Räume senken das Ansteckungsrisiko durch über die Atemluft übertragene Krankheiten, wie z.B. Covid-19. Den Überblick verschafft der aktuelle Umidus - Bon Air Guardian www.umidus.com.
NEU 01.11.2020 Umidus

Pressemappe Umidus Bon Air Guardian

Kontrolle über die Atemluft fördert die Gesundheit
UMIDUS Logo 4C Kopie
Gesamter Pressetext und Fotos im Anhang.

Der Inhalt:


1. Die Mission

2. Umidus Bon Air Guardian
  • Senkt das Ansteckungsrisiko
  • Auch bei Neubauten und Sanierung
  • Wissenschaftliches Modell
3. Gefahr Schimmel
  • Wie Schimmel entsteht
4. Weitere entscheidende Wohlfühlparameter für die Raumluftqualität
  • Luftfeuchtigkeit
  • CO2 (Kohlendoxid)
  • Raumtemperatur
  • Flüchtige organische Verbindungen
  • Feinstaubgehalt
5. Richtiges Lüften

6. Kühnel Electronic
Alle Einträge wurden geladen.