Meldung vom 05.03.2020

Was WimTec 2020 Ihnen auf der SHK präsentieren wollte

Vorgezogene Presseinformation wegen Verlegung des Messetermins

WimTec Geschäftsführer Günter Dülk

Zu dieser Meldung gibt es: 15 Bilder | 2 Dokumente

Pressetext (23716 Zeichen)Plaintext

Aufgrund der Terminverlegung der SHK-Messe hat sich WimTec entschlossen, vorab die Presseunterlagen allen Interessierten zur Verfügung zu stellen. In der beiliegenden Pressemappe finden Sie alles, was die WimTec Sanitärprodukte GmbH 2020 Ihnen auf der SHK präsentieren wollte, sowie aktuelle Produktfotos und Grafiken.
Gerne steht Herr Günter Dülk, geschäftsführender Gesellschafter der WimTec Sanitärprodukte GmbH, für ein Telefongespräch und für Fragen zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich zwecks Terminkoordination an melanie.remes@reichlundpartner.com oder +43 (0) 1 535 48 38 – 6210

Die Inhalte der Pressmappe:
01 | Das intelligente HyPlus Gesamtkonzept von WimTec
02 | WimTec REMOTE – Einfaches und komfortables Einstellen, Steuern und Auslesen
O3 | WimTec HyPlus PRO – Die gezielte Spülung von Warm- und Kaltwasser
04 | WimTec SMART TH – Berührungslose Waschtischarmatur für doppelte Sicherheit
05 | WimTec PROOF E4 – Manuelle Waschtischarmatur mit intelligenter Freispülautomatik
06 | WimTec PROOF S7 – Elektronische Duscharmatur mit Abgang für Kopf- und Handbrause
07 | WimTec HPL-Serie – Funktionelle Duscharmatur aus widerstandsfähigem Hochdrucklaminat
08 | WimTec VIVA K4 – Patentierte Küchenarmatur setzt neue Maßstäbe
09 | WimTec PROOF SE – Automatische Einzel- und Doppelstrang-Spüleinheit
10 | WimTec Waschtischsortiment – Einzel-, Doppel- und Reihenwaschtische nach Maß

Mit herzlichen Grüßen
Wolfgang Wendy
Dr. Wolfgang Wendy REICHLUNDPARTNER
Public Relations
Mobil: + 43 664 828 40 76
E-Mail: wolfgang.wendy@reichlundpartner.com



01 - Das intelligente HyPlus Gesamtkonzept von WimTec

„Trinkwasser muss zum richtigen Zeitpunkt fließen“ so die Hygienestrategie von WimTec.

Deutschland verfügt über bestes und reinstes Trinkwasser. Fakt ist aber auch, dass es nicht immer in dieser Qualität aus dem Zapfhahn kommt. Die Ursachen liegen häufig in alten Hausinstallationen, aber auch im nicht bestimmungsgemäßen Betrieb. Temporäre Nutzung oder die Reduktion der Warmwassertemperatur führen häufig zu nachteiligen Veränderungen der Wassergüte. Ebenfalls problematisch sind die steigende Anzahl an selten genutzten Wasserabgabestellen im Haus und zu große Rohrdimensionen – beides Ursachen dafür, dass Wasser im Leitungsnetz stagniert.

Berechtigte Vorsicht bei Stillstand
Trinkwasser muss fließen, aber oftmals stagniert das Trinkwasser im Leitungssystem. „Wird kein Wasser entnommen, beispielweise, weil in einem Krankenhaus Zimmer eine gewisse Zeit nicht belegt sind, steht das Wasser in den Leitungen“, erklärt der geschäftsführende Gesellschafter der WimTec Sanitärprodukte GmbH Günter Dülk. „Betriebsunterbrechungen, die einen negativen Einfluss auf die Trinkwasserhygiene haben, können immer wieder vorkomme – ob saisonbedingt in touristischen Einrichtungen, in Schulen und Kindergärten oder in Kliniken durch urlaubs-, arbeits- oder krankheitsbedingte Abwesenheit.“

Lösung: vollständiger Wasseraustausch
Als Konsequenz fordert die VDI/DVGW Richtlinie 6023 einen vollständigen Wasseraustausch in der Trinkwasser-Installation binnen 72 Stunden. Und dies nicht ohne Grund: Das Wasser steht, erwärmt sich und Bakterien finden bei Temperaturen zwischen 25 – 45 °Celsius optimale Bedingungen zur Vermehrung. Insbesondere die krankheitserregenden Legionellen und Pseudomonaden können bei stagnierendem und sich erwärmendem Kaltwasser das System kontaminieren. Aus diesem Grund schreibt die VDI/DVGW Richtlinie 6023 bei Kaltwasser auch eine Austrittstemperatur von maximal 25 °Celsius vor (WimTec empfiehlt 20 °Celsius), bei Warmwasser eine Austrittstemperatur von mindestens 55 °Celsius. Der nicht bestimmungsgemäße Betrieb und die daraus resultierende Stagnation ist eine der Hauptursachen für den Wandel von Trinkwasser zu Nicht-Trinkwasser.

Spülen ist ein Kostenfaktor
In der Praxis werden deshalb regelmäßig umfangreiche Spülmaßnahmen von Mitarbeitern durch aufwändiges manuelles Öffnen und Schließen der Armaturen durchgeführt. So entstehen hohe Betriebs- und Personalkosten. Die Spülmengen sind oft unbekannt und überhöht, weil unbekannt ist wie oft Wasserabgabestellen in einem Gebäude genutzt werden.

Nachhaltigkeit durch Prävention
Fakt ist, dass die Trinkwasserqualität vor allem von einem Faktor abhängig ist: dem Nutzerverhalten. „Genau hier setzt das intelligente HyPlus Gesamtkonzept von WimTec an: Mit dem klaren Fokus auf Kostenersparnis, Komfort und vor allem Hygiene bietet WimTec elektronisch gesteuerte Wasserentnahmestellen, die mehr Wert aus dem Wasser holen“, sagt Dülk.

Elektronisch gesteuerte Wasserentnahmestelle
Hauptvorteil von elektronisch gesteuerten Wasserentnahmestellen ist die nachhaltige Verbesserung der Trinkwasserhygiene. Denn die automatische Stagnationsfreispülung spült stagnierendes Wasser bedarfsgerecht aus und stellt den regelmäßigen und vollständigen Wasseraustausch sicher, womit das mikrobielle Wachstum im Trinkwasser gehemmt wird. Die Stagnationsfreispülung ist exakt nach den örtlichen Gegebenheiten einstellbar und erfolgt nur bei Betriebsunterbrechung und unzureichender Nutzung; bei regelmäßiger Entnahme wird keine Freispülung ausgelöst. Die Elektronik ist der Schlüssel zum Erfolg, denn die intelligente Wasserentnahmestelle weiß, wann und wie lang sie das letzte Mal benutzt wurde.


02 - WimTec REMOTE - Volle Kontrolle an allen Wasserabgabestellen im Neubau und Bestand

Das HyPlus Gesamtkonzept von WimTec zur Trinkwasserhygiene wird um WimTec REMOTE erweitert. Das neue Infrarot-Tablet erlaubt das einfache und komfortable Einstellen, Steuern und Auslesen an allen Wasserabgabestellen.

Betreiber, Haustechniker und Installateure profitieren von einer satten Zeitersparnis und optimierten Arbeitsabläufen. Ob Dusche, Wanne, Waschtisch, Küche, WC oder Urinal im Neubau oder im Bestand – mit WimTec REMOTE können Funktionseinstellungen an allen Wasserabgabestellen in Netz- und Batteriebetrieb komfortabel vorgenommen werden.

Wertgenau einstellen
WimTec REMOTE ermöglicht es den verantwortlichen Gebäudetechnikern die Parameter sämtlicher Funktionen, wie Spülintervall und Mindestspüldauer, wertgenau einzustellen, zu steuern und auszulesen. „Weiters kann bei der bedarfsgerechten Freispülautomatik eine tägliche Sperrzeit einfach definiert werden (z.B. von 22:00 Uhr bis 06:00 Uhr), so dass im Gesundheitsbereich die Nachtruhe oder im Schulwesen der Unterricht nicht gestört wird“, so geschäftsführender Gesellschafter Günter Dülk.

Umfassende Anlagendokumentation
Zur Anlagendokumentation verfügt die WimTec REMOTE über eine Export-Funktion: Damit können alle Geräteinformationen, Einstellungen sowie Betriebsdaten wie beispielsweise Anzahl und Dauer der Nutzungen und Freispülungen als PDF- oder CSV-Datei gespeichert werden. Der Datenaustausch erfolgt absolut sicher über die integrierte microSD-Karte oder per WLAN über einen geschützten Bereich auf my.wimtec.com.

Funktionen steuern per Fingertipp
Auch das Auslösen ausgewählter Funktionen wird zum Kinderspiel: der Wartungsstopp oder eine Test-Spülung lassen sich mit WimTec REMOTE einfach per Fingertipp aktivieren. „Die Einstellungen, die beispielsweise auch die Werte für die bedarfsgerechte Freispülautomatik WimTec HyPlus umfassen, können in Vorlagen gespeichert und einfach auf weitere baugleiche Wasserabgabestellen übertragen werden“, hält Dülk fest. Die Verbindung zwischen WimTec REMOTE und der Wasserabgabestelle wird mittels Infrarotübertragung hergestellt. Das ist absolut sicher gegenüber einer Bluetooth- oder einer WLAN-Verbindung.


03 - WimTec HyPlus PRO: Gezielt spülen. Gezielt kühlen.

Mit der intelligenten Freispülautomatik WimTec HyPlus PRO können erstmals Duschen und Waschtische zur gezielten Spülung der Kaltwasserleitung genutzt werden.

WimTec HyPlus PRO verschafft Planern, Installateuren und Betreibern ein Plus an Sicherheit, wenn es um die Verantwortung für Trinkwasserhygiene im Gebäude geht. Und zwar verfügen die Wasserabgabestellen über eine bedarfsgerechte Freispülautomatik mit gezielter Kaltwasser-Spülung und über eine Warmwasser-Spülung (Thermische Desinfektion) mit Kaltwasser-Nachspülung. Zudem können mit dieser Weiterentwicklung erstmals auch die Dusche und der Waschtisch zum gezielten Freispülen von Kaltwasser genutzt werden. Das ist wichtig, da Kaltwasser durch Stagnation und Wärmeübertragung besonders gefährdet ist mit Legionellen zu kontaminieren. Das regelmäßige Freispülen von stagnierendem Warm- und insbesondere Kaltwasser hat sich in der Praxis als beste Lösung erwiesen, um die Trinkwasserhygiene zu erhalten.

Gezielt Kaltwasser spülen
„WimTec HyPlus spült stagnierendes Wasser nur bei unzureichender Nutzung oder Betriebsunterbrechung an der Entnahmestelle aus“, erläutert geschäftsführender Gesellschafter Günter Dülk. „Die Freispülung erfolgt bedarfsgerecht und kosteneffizient anhand des eingestellten Spülintervalls und der Mindestspüldauer. Bei HyPlus PRO kann der Anteil der reinen Kaltwasser-Spülung an der Mindestspüldauer in Prozent eingestellt werden. So sorgt WimTec HyPlus PRO für optimale Temperaturen in der Installation, schützt die Gesundheit der Nutzer und spart dabei auch noch Geld.“

WimTec HyPlus PRO ist für eine thermische Desinfektion gemäß DVGW W 557 gerüstet. Die Warmwasserfreigabe erfolgt dabei unabhängig von der Temperatureinstellung am Thermostat und ohne Serviceeingriff. „Neu ist, dass nach der Warmwasser-Spülung eine gezielte Kaltwasser-Nachspülung aktiviert werden kann“, erklärt Dülk. „Damit werden der Armaturenkörper sowie die Leitungen wieder abgekühlt.“ Die Dauer der Warmwasser-Spülung sowie der Kaltwasser-Abkühlspülung können zentral über das WimTec Bus-System oder mit dem Infrarot-Tablet WimTec REMOTE einfach und zeitsparend eingestellt werden.

Wertgenau einstellen mit WimTec REMOTE
Mit dem Infrarot-Tablet WimTec REMOTE können alle Parameter der bedarfsgerechten Freispülautomatik arbeits- und zeitsparend festgelegt werden, ohne dass die WimTec HyPlus PRO Armaturen geöffnet werden müssen. „So genügt ein Fingertipp, um den prozentuellen Anteil der Kaltwasser-Spülung oder die Dauer einer thermischen Desinfektion einzustellen“, ergänzt Dülk. „Detaillierte Geräteinformationen können tagesaktuell ausgelesen und zur Anlagendokumentation als PDF- oder als CSV-Datei gespeichert werden.“ Der Datenaustausch erfolgt absolut sicher über die integrierte microSD-Karte oder per WLAN über einen geschützten Bereich auf my.wimtec.com.


04- Berührungslose Waschtischarmatur WimTec SMART TH – Einfach gut und zweifach sicher

Nutzer und Betreiber öffentlicher Einrichtungen profitieren von doppelter Sicherheit.

Das Thermostat der berührungslosen Waschtischarmatur WimTec SMART TH mit einstellbarer Temperatursperre schützt Nutzer im öffentlichen und gewerblichen Bereich vor Verbrühungen gemäß EN 1111. Zur Sicherstellung der Trinkwasserhygiene erfolgt die intelligente Freispülautomatik bedarfsgerecht und kosteneffizient nur bei unzureichender Nutzung oder Betriebsunterbrechung.
„Das Spülintervall und die Mindestspüldauer können präzise angepasst werden“, sagt geschäftsführender Gesellschafter Günter Dülk. „Durch den regelmäßigen und vollständigen Wasseraustausch wird der bestimmungsgemäße Betrieb gemäß VDI/DVGW 6023 automatisch sichergestellt. Die berührungslose Waschtischarmatur WimTec SMART TH bietet durch die Kombination von Verbrühschutz und Trinkwasserhygiene ein klares Asset.“

Kompatibel mit WimTec REMOTE Infrarot-Tablet
WimTec SMART TH ist kompatibel mit dem REMOTE Infrarot-Tablet und ist Mitglied in der Familie des HyPlus Gesamtkonzeptes für alle Wasserabgabestellen. Mit diesem Tablet können alle Parameter der bedarfsgerechten Freispülautomatik arbeits- und zeitsparend festgelegt werden, ohne dass die WimTec HyPlus Wasserentnahmestellen geöffnet werden müssen. „Detaillierte Geräteinformationen können tagesaktuell ausgelesen und zur Anlagendokumentation als PDF- oder CSV-Datei gespeichert werden.“ Der Datenaustausch erfolgt absolut sicher über die integrierte microSD-Karte oder per WLAN über einen geschützten Bereich auf my.wimtec.com.


05 - WimTec PROOF E4 – Manuelle Waschtischarmatur mit intelligenter Freispülautomatik

Verbindung von gewohnter manueller Bedienung mit modernster Technik.

Die Waschtischarmatur WimTec PROOF E4 verbindet die gewohnte manuelle Bedienung durch den Einhebelmischer mit der intelligenten Freispülautomatik, die die Trinkwasserhygiene bedarfsgerecht und kosteneffizient sichert. WimTec PROOF E4 ist auch als Ausführung für drucklose Warmwasserbereiter in Batterie- sowie Strombetrieb erhältlich.

Intelligente Freispülung
Mit der WimTec PROOF E4 erfolgt die automatische und bedarfsgerechte Stagnationsfreispülung nur bei unzureichender Nutzung und Betriebsunterbrechung. Spülintervall und Mindestspüldauer können präzise angepasst werden. „Durch den regelmäßigen und vollständigen Wasseraustausch wird der bestimmungsgemäße Betrieb automatisch sichergestellt“, erklärt geschäftsführender Gesellschafter Günter Dülk. Unabhängig von der Stellung des Einhebelmischers werden Temperatur und Durchflussmenge der automatischen Stagnationsfreispülung
direkt in der Armatur voreingestellt.
„Wasser muss fließen – so die Kernaussage von WimTec seit vielen Jahren“, sagt Dülk. „Fakt ist, dass die Trinkwasserqualität vor allem von einem Faktor abhängig ist, dem Nutzerverhalten. Genau hier setzt das intelligente HyPlus Gesamtkonzept von WimTec an: Mit dem klaren Fokus auf Sparsamkeit, Komfort und vor allem Hygiene bietet WimTec elektronisch gesteuerte Wasserentnahmestellen, die mehr Wert aus dem Wasser holen.“

Einstellen, Steuern und auslesen
Mit dem Infrarot-Tablet WimTec REMOTE können die Einstellungen der Freispülautomatik exakt vorgenommen sowie umfangreiche Geräteinformationen ausgelesen werden. Zur Kommunikation zwischen dem Infrarot-Tablet und der Armatur ist das als Zubehör erhältliche WimTec IR-Modul erforderlich. Zur Anlagendokumentation verfügt WimTec REMOTE über eine Export-Funktion, mit der alle Geräteinformationen, Einstellungen sowie Betriebsdaten – wie beispielsweise Anzahl und Dauer der Nutzungen sowie Freispülungen der Wasserabgabestelle - als PDF- oder CSV-Datei gespeichert werden können. Der Datenaustausch erfolgt absolut sicher über die integrierte microSD-Karte oder per WLAN über einen geschützten Bereich auf my.wimtec.com.


06 - WimTec PROOF S7 – Elektronische Duscharmatur mit Abgang für Kopf- und Handbrause

Komfortable Bedienung verbunden mit hoher Sicherheit.

Die Unterputz-Duscharmatur WimTec PROOF S7 startet den Wasserfluss für Kopf- und Handbrausen durch einen sanften Fingertipp auf eine der beiden Sensortasten. Der Thermostat mit entriegelbarer Warmwasserbegrenzung und einstellbarer Temperatursperre bietet sicheren Schutz vor Verbrühungen. Zusatzfunktionen wie Warmlauf, Abschaltautomatik oder Reinigungsstopp sind über das Elektronikmodul oder bequem mit dem Infrarot-Tablet Wim-Tec REMOTE aktivierbar. Vorteil der HyPlus Ausführung ist die nachhaltige Verbesserung der Trinkwasserhygiene, denn die automatische Stagnationsfreispülung spült stagnierendes Wasser bedarfsgerecht aus und stellt den regelmäßigen und vollständigen Wasseraustausch sicher.

Gezielte Spülung
In der Produktausführung HyPlus PRO kann gezielt Warm- und Kaltwasser gespült werden – unabhängig von der Stellung des Thermostats. Geschäftsführender Gesellschafter Günter Dülk präzisiert: „Möglich ist bei der Freispül-Automatik den Kaltwasseranteil prozentuell festzulegen. Weiters kann nach einer thermischen Desinfektion auch eine Kaltwasser-Nachspülung durchgeführt werden. Womit der Armaturenkörper und die Kaltwasser-Leitung gekühlt und hygienegerechte Temperaturen in der Gebäudeinstallation eingehalten werden. Das ist wichtig, da Kaltwasser durch Stagnation und Wärmeübertragung besonders gefährdet ist mit Legionellen zu kontaminieren.“ Das regelmäßige Freispülen von stagnierendem Warm- und insbesondere Kaltwasser hat sich in der Praxis als beste Lösung erwiesen die Trinkwasserhygiene zu erhalten.

Einstellen, Steuern und Auslesen
Mit dem Infrarot-Tablet WimTec REMOTE können die Einstellungen der Freispülautomatik exakt vorgenommen sowie umfangreiche Geräteinformationen ausgelesen werden. Zur Kommunikation zwischen dem Infrarot-Tablet und der Armatur ist das als Zubehör erhältliche WimTec IR-Modul erforderlich. Zur Anlagendokumentation verfügt WimTec REMOTE über eine Export-Funktion, mit der alle Geräteinformationen, Einstellungen sowie Betriebsdaten – wie beispielsweise Anzahl und Dauer der Nutzungen sowie Freispülungen der Wasserabgabestelle - als PDF- oder CSV-Datei gespeichert werden können. Der Datenaustausch erfolgt absolut sicher über die integrierte microSD-Karte oder per WLAN über einen geschützten Bereich auf my.wimtec.com.

Einfache Steuerung
Mit dem Zusatzmodul WimTec CONTROL kann die über den 2-Draht Bus verbundene Armatur mittels Schlüsselschalter oder Gebäudeleittechnik gesteuert werden. So können Reinigungsstopp, Zwangsspülungen oder eine thermische Desinfektion einfach durchgeführt werden. WimTec Proof S7 ist in den Produktoberflächen Edelstahl, Chrom und als individuelle HPL-Ausführung (Hochdrucklaminat) erhältlich.


07 - WimTec HPL-Serie – Funktionelle Duscharmaturen aus widerstandsfähigem Hochdrucklaminat

100 Designvarianten, die harten Anforderungen standhalten.

Die funktionellen Duscharmaturen aus widerständsfähigem Hochdrucklaminat (HPL) sind in mehr als 100 Designs erhältlich. Damit passen sich die Duschen an einzigartige Gestaltungskonzepte an: Ob extravagante Steinstruktur, rustikale Holzoberfläche oder eine von zahlreichen Farbnuancen – eine WimTec Duscharmatur der HPL-Serie bringt mehr Individualität in die Dusche. 2020 erweitert WimTec das Sortiment von Duschpaneelen PROOF P6 um die Unterputzduschen PROOF S6 und PROOF S7.

Starkes Material für jeden Einsatz
Das Hochdrucklaminat ist besonders robust und unempfindlich gegen Kratzer und Schläge. Das thermisch geformte Material besitzt eine fugenlose Oberfläche ohne Schmutzkante und ist dadurch besonders hygienisch. Je nach Dekor und Oberfläche sind die elektronischen Duschen weitgehend unempfindlich gegen Fingerabdrücke und anderen Verunreinigungen. „Das hochwertige Material hält selbst den harten Anforderungen öffentlicher Einrichtungen stand und hat sich seit Jahren bei Arbeitsplatten, Möbeln und Wandverkleidungen bewährt“, erklärt geschäftsführender Gesellschafter Günter Dülk.


08 - WimTec VIVA K4 – Patentierte Küchenarmatur setzt auf gewohnte Bedienung

Hygiene und Flexibilität

Die WimTec VIVA K4 mit manueller Bedienung über den Einhebelmischer ist als Hochdruckund auch als Niederdruck-Ausführung erhältlich und damit einzigartig am Markt. „Damit ist die Trinkwasserhygiene auch bei einer dezentralen Trinkwassererwärmung sichergestellt“, sagt geschäftsführender Gesellschafter Günter Dülk. „In der HyPlus Produktausführung berücksichtigt ein Drucksensor die Nutzung der Armatur. Bei unzureichender Nutzung oder Betriebsunterbrechung wird das stagnierende Wasser bedarfsgerecht und kosteneffizient ausgespült.“ Die VIVA K4 ist Mitglied der Familie des Gesamtkonzeptes HyPlus.

Automatische Stagnationsfreispülung
„Die automatische Stagnationsfreispülung berücksichtigt die Bedienung über den Einhebelmischer“, erklärt Dülk. „Denn nur bei einer unzureichenden Bedienung erfolgt eine bedarfsgerechte sowie kosteneffiziente Freispülung. Das Spülintervall und die Mindestspüldauer können präzise abgestimmt werden, womit der regelmäßige und vollständige Wasseraustausch nach VDI/DVGW 6023 sichergestellt wird. Die Temperatur der Freispülautomatik wird in der Armatur voreingestellt und somit gezielt die Warm- bzw. Kaltwasserleitung gespült – unabhängig von der Stellung des Einhebelmischers an der Armatur.“

Kompakt und einfach
„Besonderer Wert wurde auf eine kompakte Bauweise und einfache Montage gelegt“, erläutert Dülk. „Der Schwenkbereich ist stufenlos begrenzbar und lässt sich auch feststellen. Die HDM-Ausführungen verfügen zusätzlich über einen Zugauslauf. Anzumerken ist, dass der Einhebelmischer mit einstellbarer Warmwasserbegrenzung an beliebiger Seite montierbar ist.“
Mit dem Infrarot-Tablet WimTec REMOTE lassen sich Funktionen bequem einstellen und steuern sowie detaillierte Geräteinformationen auslesen. Zur Kommunikation mit der Küchenarmatur VIVA K4 ist das optional erhältliche WimTec IR-Modul erforderlich.


09 - WimTec PROOF SE – Automatische Einzel- und Doppelstrang-Spüleinheit

Vorhandene Aufputz- und Unterputz-Sammelsicherungen können schnell und kostengünstig umgerüstet werden.

WimTec PROOF SE stellt den regelmäßigen Wasseraustausch sicher und gewährleistet den bestimmungsgemäßen Betrieb. Das Spülintervall und die Spüldauer der Freispülautomatik können direkt am Elektronikmodul mittels Schalter und Regler angepasst werden. „In der Produktausführung HyPlus kann bei der Doppelstrang-Spüleinheit das Warm- und Kaltwasser getrennt voneinander eingestellt werden“, erklärt geschäftsführender Gesellschafter Günter Dülk. „Dabei wird zuerst der Warmwasserstrang und anschließend der Kaltwasserstrang freigespült. Das ist wichtig, da Kaltwasser durch Stagnation und Wärmeübertragung besonders gefährdet ist mit Legionellen zu kontaminieren. Das regelmäßige Freispülen von stagnierendem Warm- und insbesondere Kaltwasser hat sich in der Praxis als beste Lösung erwiesen die Trinkwasserhygiene zu erhalten.“

Schnell und kostengünstig umrüsten
Vorhandene Aufputz- und Unterputz-Sammelsicherungen können schnell und kostengünstig umgerüstet werden. Als Batterieversion und für bestehende Anschlüsse geeignet, ist die WimTec PROOF SE Strangspüleinheit im Handumdrehen montiert.

Einfach zum Einstellen
Mit dem Infrarot Tablet WimTec REMOTE lassen sich die Funktionen bequem einstellen und steuern sowie detaillierte Geräteinformationen auslesen. Zur Anlagendokumentation verfügt das Tablet daher über eine Export-Funktion, mit der alle Geräteinformationen und Einstellungen der Wasserabgabestelle als PDF- oder CSV-Datei, gespeichert werden können. Der Datenaustausch erfolgt absolut sicher über die integrierte microSD-Karte oder per WLAN über einen geschützten Bereich auf my.wimtec.com. Zur Kommunikation mit der Strangspüleinheit ist das optional erhältliche WimTec IR-Modul erforderlich.


10 - Einzel-, Doppel- und Reihenwaschtische nach Maß

Das neue WimTec Waschtischsortiment aus Mineralguss und Mineralwerkstoff wird auf Kundenwunsch nach Maß gefertigt.

Passt nicht, gibt es nicht. WimTec bietet eine Gesamtlösung mit System für den Waschplatz und ergänzt sein Sortiment an Montageelementen und elektronischen Waschtischarmaturen um Einzel-, Doppel- und Reihenwaschtische aus Mineralguss und Mineralwerkstoff.

Individuelle Ausführungsoptionen
„Ob für Nischen- oder Eckmontage, WimTec Waschtische werden für jedes Objekt millimetergenau nach Maß gefertigt und können entsprechend der Kundenwünsche flexibel gestaltet werden“, hält der geschäftsführende Gesellschafter Günter Dülk fest. Verschiedene Beckenformen von rund bis eckig, frei wählbare Becken-Achsmaße und Ablageflächen, verschiedene Seitenabschlüsse bis hin zur Form des Papiereinwurfs ermöglichen unzählige individuelle Ausführungsvarianten.

Darüber hinaus besticht das Material durch seine besonderen Eigenschaften. Mineralguss und Mineralwerkstoff sind hochwertige und strapazierfähige Verbundstoffe, die eine Fertigung aus einem Guss ohne Fugen und Schmutzkanten erlauben. Mineralguss ist durch seine hochglänzende und porenfreie Oberflächenbeschichtung besonders hygienisch. Mineralwerkstoff überzeugt mit einer hohen Resistenz und einer samtig-matten Oberfläche, die den Waschtischen eine warme Ästhetik und Haptik verleiht.

Zusammen mit den elektronischen Waschtischarmaturen und Montageelementen von WimTec bilden die Waschtische eine Komplettlösung für den Waschplatz, die dank ihrer Flexibilität optimal für den Objektbereich ist.

Über WimTec

WimTec wurde im Jahr 1991 gegründet. Bei WimTec wird für das Element Wasser gelebt und gearbeitet, es wird analysiert und studiert. Das Ergebnis: Elektronisch gesteuerte Trinkwassergabestellen. Damit bietet WimTech ein Gesamtkonzept für Trinkwasserhygiene.

www.wimtec.com

Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

2 720 x 4 080
WimTec REMOTE
4 283 x 3 121
WimTec REMOTE
2 075 x 3 937
HyPlus PRO
2 396 x 1 906
Rohbauset WimTec HyPlus PRO
1 523 x 1 438
WimTec SMART TH
1 750 x 2 186
WimTec SMART TH
2 287 x 2 075
WimTec PROOF E4
1 748 x 2 185
WimTec PROOF E4
1 748 x 2 422
WimTec PROOF S7
2 185 x 1 748
WimTec PROOF P6 HPL
4 370 x 5 213
Funktionelle Duscharmaturen
1 385 x 1 400
WimTec VIVA K4
1 750 x 2 186
WimTec PROOF SE
2 186 x 1 750
WimTec Waschtischsortiment
2 362 x 2 438

Dokumente



Dr. Wolfgang Wendy
Account Director

REICHLUNDPARTNER
Public Relations

Telefon +43 (0) 1 535 48 38 6712
Mobil +43 (0) 664 82 840 76
 

WimTec Geschäftsführer Günter Dülk (. jpg )

Maße Größe
Original 2720 x 4080 505,9 KB
Medium 1200 x 1800 124 KB
Small 600 x 900 67 KB
Custom x

Pressemappe

.pdf 866,1 KB

Pressemappe

.docx 51 MB