Meldung vom 03.05.2018

„Silver Living JournalistInnen Award: Leben im Alter – Gemeinsamkeit oder Einsamkeit?“ zum zweiten Mal verliehen

Die Gewinnerinnen Franziska Zoidl/Der Standard, Rebekka Salzer/ORF und Daphne Hruby/ORF Ö1 dürfen sich über je 1.000 Euro freuen

Foto Award

Die Gewinnerinnen, Serge Falck, Thomas Morgl/Geschäftsführer Silver Living, Walter Eichinger/Geschäftsführer Silver Living, Wolfgang P. Stabauer/Geschäftsführer ÖKO-Wohnbau

Zu dieser Meldung gibt es: 1 Bild | 1 Dokument

Pressetext (5300 Zeichen)Plaintext

Wien/Mödling, 3. Mai 2018 – Zum zweiten Mal wurde der „Silver Living JournalistInnen Award: Leben im Alter – Gemeinsamkeit oder Einsamkeit?“ im Rahmen eines exklusiven Events am 2. Mai 2018 in Wien verliehen. Der von Silver Living, dem heimischen Marktführer bei Betreutem Wohnen, mit insgesamt 3.000 Euro dotierte erste Preis, wurde jeweils in den Kategorien „Print“, „TV/Video“ und „Hörfunk“ vergeben. Aufgrund der zahlreichen Rückmeldungen – mehr als doppelt so viele wie 2017 – gab es eine besondere Überraschung: Die ÖKO-Wohnbau SAW GmbH, exklusiver Vertriebspartner von Silver Living, überreichte allen Zweitplatzierten je 500 Euro.

Die Gewinnerinnen
Gewinnerin in der Kategorie Print ist Franziska Zoidl von „Der Standard“ mit dem Artikel „Tausche Einfamilienhaus gegen Wohnung". In der Kategorie TV/Video gewann Rebekka Salzer mit dem ORF Beitrag „Ein Tag im Hospiz“ und Daphne Hruby  überzeugte mit dem Beitrag im Ö1 Journal Panorama "Vergiss mich nicht! Wenn Angehörige Demenzkranke pflegen" die 7-köpfige Jury bestehend aus Vertretern der Politik, Wirtschaft, Presse und Meinungsforschung.

Mehr Auseinandersetzung mit Tabu „Alter“ notwendig
„Ziel des Silver Living Awards ist, die Meinungsbildner zu einer verstärkten Auseinandersetzung mit dem Leben im Alter anzuregen“, erklärt Thomas Morgl, Geschäftsführer Silver Living. „Damit nehmen wir eine wichtige soziale Verantwortung wahr.“  Fakt ist, dass die Herausforderung Alter auch in der gesamten Europäischen Union schon allein aufgrund der demografischen Entwicklung eine starke Aufmerksamkeit findet. „Derzeit  wird vom Europäischen Normenausschuss CEN/TC 449 des Europäischen Komitees für Normung (CEN) ein neuer Standard für die Pflege älterer Menschen („Quality of care for older people“) erarbeitet. Der Standard soll zu einer Verschiebung führen, wie Gesellschaften organisiert sind, und zu einer Änderung, wie ältere Menschen und Altern im Allgemeinen wahrgenommen werden“, erklärt Walter Eichinger, Geschäftsführer Silver Living und österreichischer Repräsentant des Normungskomitees. „Aufbauend auf Konzepten vom aktiven Altern und altersfreundlichen Umgebungen, betont der Standard, dass alles getan werden muss, um älteren Menschen ihren Bedarf nach Pflege und Betreuung zu ermöglichen.“

Die 1. Plätze
  • Kategorie Print:  Franziska Zoidl/Der Standard für „Tausche Einfamilienhaus gegen Wohnung"
  • Kategorie TV/Video: Rebekka Salzer/ORF Mittag in Österreich für „Ein Tag im Hospiz“
  • Kategorie Hörfunk: Daphne Hruby /Ö1 Journal Panorama für „Vergiss mich nicht! Wenn Angehörige Demenzkranke pflegen“
Die 2. Plätze
  • Kategorie Print: Christian Hoffmann/Wiener Journal, Wiener Zeitung für „Die ersehnte Freiheit“
  • Kategorie TV/Video: Helga Lazar/ORF Report für "Demenz: Leben mit dem Vergessen"
  • Kategorie Hörfunk: Katja Arthofer/ORF Ö1 Mittagsjournal für „Wohnen im Alter zu Weihnachten - neue Formen“
Die 3. Plätze
  • Kategorie Print: Katharina Kunz/ Welt der Frau, Sammelband "Hochbetagt" für "Wenn einem mit 100 ein Glas hinunterfällt, kauft man keines mehr nach"
  • Kategorie TV/Video: Christina Kronaus/ORF Eco für „Neues Konzept: Bauernhof statt Pflegeheim“
  • Kategorie Hörfunk: Cornelia Krebs/ORF Ö1 Journal Panorama für „Zum Leben zu wenig, zum Sterben zu viel: Altersarmut in Österreich“
Hochkarätige Jury
Insgesamt sind 80 redaktionelle Beiträge bis 31. Jänner 2018 bei Silver Living eingelangt, die von einer hochkarätigen Jury, bestehend aus Karin Schaumberger / CSO, CMO Emporia Telecom GmbH & CoKG, LH a.D. Dr. Josef Pühringer/ OÖ Seniorenbund, Doz. Dr. Wolfgang Amann / GF Institut für Immobilien, Bauen und Wohnen GmbH, Prof. Dr. Werner Beutelmeyer / GF market Institut, Dinko Fejzuli / Chefredakteur medianet, Dipl.-Ing. Christian Struber MBA / Präsident Hilfswerk Salzburg und Walter Eichinger / GF Silver Living, mit einem Punktesystem bewertet wurden. „Es ist faszinierend, wie viele unterschiedliche Facetten von den Teilnehmern und Teilnehmerinnen des Awards journalistisch betrachtet wurden“, erklären Eichinger und Morgl.

Über Silver Living
2006 gegründet, ist die Silver Living Gruppe www.silver-living.com heute Marktführer im freifinanzierten Wohnbau für Seniorenwohnanlagen in Österreich und verfügt über das Know-how und die Erfahrung aus über 53 Projekten mit 1080 Wohneinheiten/65.500 m2 Nutzfläche und einem Projektvolumen von mehr als 145 Millionen Euro. Die barrierefreien Wohnanlagen zählen mit ihrer Ausstattung und ihrem Betreuungsangebot zu den innovativsten Einrichtungen in ganz Europa. Das hat sich längst auch in den Bundesländern herumgesprochen, wo Silver Living die zentrale Anlaufstelle für viele Gemeinden ist, die nach zukunftsweisenden Wohnformen für die ältere Bevölkerung suchen.

Über ÖKO-Wohnbau
Die ÖKO-Wohnbau SAW GmbH ist auf den Vertrieb von steuer- und förderoptimierten Immobilieninvestments spezialisiert. In den letzten 5 Jahren hat sie gemeinsam mit ihren verbundenen Partnergesellschaften insgesamt rund EUR 164 Mio. Investitionsvolumen platziert. Das Unternehmen hat 15 Mitarbeiter und kooperiert derzeit mit mehr als 87 Vertriebspartnern in ganz Österreich.

Umfassende Informationen über die aktuellen Zahlen des RE/MAX ImmoSpiegels finden Sie unter www.remax.at/Presse/Presseaussendungen.


Foto Award (. jpg )

Die Gewinnerinnen, Serge Falck, Thomas Morgl/Geschäftsführer Silver Living, Walter Eichinger/Geschäftsführer Silver Living, Wolfgang P. Stabauer/Geschäftsführer ÖKO-Wohnbau

Maße Größe
Original 2303 x 1535 1,9 MB
Medium 1200 x 799 142,4 KB
Small 600 x 399 45,8 KB
Custom x

Presseinformation

Presseinformation

.pdf 647,8 KB