Meldung vom 02.04.2019

Seniorengerechtes Wohnen kommt in die Linzer Denkstraße 34

Investieren in Immobilien, die älteren Menschen ein selbstbestimmtes Leben mit Betreuungsleistungen ermöglichen

Denkstraße 34

In den nächsten zehn Jahren wird in Oberösterreich die Gruppe der 60+ Generation um 96.000 Personen wachsen“, erläutert Wolfgang P. Stabauer, Geschäftsführender Gesellschafter der ÖKO-Wohnbau GmbH. „Gleichzeitig zählt Linz zu den am schnellsten wachsenden Städten Österreichs. Grund genug mit Seniorengerechtem Wohnen in der Denkstraße 34 diesen Trends Rechnung zu tragen und Anlegern ein zukunftsfokussiertes Bauherrenmodell anzubieten.“ Insgesamt sind 25 attraktive, barrierefreie Wohneinheiten geplant, die sich vor allem an Seniorinnen und Senioren sowie an Einpersonenhaushalte richten.

Zu dieser Meldung gibt es: 2 Bilder | 1 Dokument

Pressetext (5838 Zeichen)Plaintext

Linz, 2. April 2019 – „In den nächsten zehn Jahren wird in Oberösterreich die Gruppe der 60+ Generation um 96.000 Personen wachsen“, erläutert Wolfgang P. Stabauer, Geschäftsführender Gesellschafter der ÖKO-Wohnbau GmbH. „Gleichzeitig zählt Linz zu den am schnellsten wachsenden Städten Österreichs. Grund genug mit Seniorengerechtem Wohnen in der Denkstraße 34 diesen Trends Rechnung zu tragen und Anlegern ein zukunftsfokussiertes Bauherrenmodell anzubieten.“ Insgesamt sind 25 attraktive, barrierefreie Wohneinheiten geplant, die sich vor allem an Seniorinnen und Senioren sowie an Einpersonenhaushalte richten. Die Möglichkeit zur Investition ist ab sofort möglich.

Vorteile für Investoren
„Seniorengerechtes Wohnen bietet mehrere wesentliche Vorteile für Investoren“, erklärt Stabauer. „Im Gegensatz zu anderen Immobilien-Investments sind hier durch die steigende Nachfrage und den demografisch abgesicherten Bedarf, nachhaltige Renditen über einen langen Zeitraum zu erwarten. Erworben werden Miteigentumsanteile mit der Absicht weiterzuvermieten und so mit dem gemeinsamen Vermietungsziel das Risiko von Leerständen minimiert.“ Die Investition bietet nicht nur Schutz vor Inflation, sondern bringt neben Steuervorteilen auch beachtliche Mieterträge. Mit einer Investition in dieses Modell als „kleiner Bauherr“ profitiert der Investor von attraktiven Landesförderungen und den Effekten einer beschleunigten Abschreibung. Zudem wird umfassendes Immobilienmanagement und persönliche Betreuung vom Projektpartner Silver Living geboten, d.h. Koordination sämtlicher Anforderungen aus einer Hand.

Wohnen im Naherholungsbezirk Wasserwald
Die Liegenschaft in der Denkstraße 34 befindet sich im südlichen Linzer Stadtteil Kleinmünchen. Das auf einer Grundfläche von 1.349 m² befindliche Bestandsgebäude samt Nebengebäude soll einer umfassenden Sanierung unterzogen und gemäß den gültigen Bebauungsbestimmungen umgebaut werden. Das unmittelbare Wohnumfeld mit der belebten Verkehrsader Dauphinestraße, bietet den Bewohnern und Bewohnerinnen eine optimale Infrastruktur: Ärztezentren, Apotheken, Banken und Schulen sowie sämtliche Einkaufsmöglichkeiten des täglichen Bedarfs sind fußläufig erreichbar. Der öffentliche Verkehr ist in dieser Umgebung sehr gut ausgebaut, in Fußnähe befinden sich Bus- und Straßenbahnhaltestellen, von denen aus man in Kürze die Innenstadt erreicht. Den knapp 41.500 Kleinmünchner dient der etwa 1,5 km² große Wasserwald mit seinen ausgedehnten Wald- und Wiesenflächen als Parkanlage und Naherholungs- sowie Wasserschutzgebiet. Ebenso stehen für Freizeitaktivitäten der Fußballplatz, das Hallen- und Freibad Schörgenhub sowie in unmittelbarer Nähe eine der modernsten und größten Kletterhallen Österreichs zur Verfügung.

Die Schlüsseldaten auf einen Blick
  • Denkstraße 34, 4030 Linz / Kleinmünchen
  • Gesamtgrundstücksfläche ca. 1.349 m²
  • Totalsanierung mit Zubau in Massivbauweise
  • 25 moderne, barrierefreie Wohneinheiten
  • 1 bis 3 Zimmerwohnungen in den Größen 38 bis 76 m2
  • Freiflächen (Balkone, Terrassen in fast allen Wohneinheiten vorhanden)
  • Teilweise Eigengärten im Erdgeschoß
  • Gemeinschaftsraum und großzügiger Gemeinschaftsgarten

Die entscheidenden Vorzüge, die zu einem Mehrwert für Investoren führen, sind:
  • Revitalisierung und Ausbau des Altgebäudes
  • Gesamtinvestitionsvolumen ca. 4.500.000 Euro
  • Geringer Eigenkapitaleinsatz – nur 25% der Gesamtinvestitionskosten aufgeteilt auf drei Tranchen in den Jahren 2019 - 2021
  • Wohnhaussanierungsdarlehen mit nicht rückzahlbaren Annuitätenzuschüssen über 15 Jahre (für Wohnraum und Lifteinbau)
  • Beschleunigte Abschreibung auf 15 Jahre – (1/15 AfA für Bau- und Nebenkosten) und Berechtigung zum Vorsteuerabzug durch Unternehmereigenschaft
  • 6,70 Euro Nettomietzins pro m2 (Hauptmietzins während der Förderungsdauer)
  • Zuzüglich 45 Euro Ausstattungsmiete pro Wohnung als Zusatzsatzausstattung
  • Zusatzeinkommen ab Entschuldung pro Jahr rund 5.968 Euro (berechnet für einen Miteigentumsanteil von 4,0%)
  • 37% Eigenkapitalersparnis im Errichtungszeitraum
  • 3,3% Rendite auf Nettokapitaleinsatz in der Investitionsphase
  • 9,0% Rendite auf effektiven Kapitaleinsatz nach Entschuldung (abhängig von der Finanzierungsvariante)
  • Maximale Sicherheit durch Grundbuchseintragung und indexierte Mieteinnahmen
  • Professionelles Immobilienmanagement durch die Silver Living Gruppe

Über ÖKO-Wohnbau
Die ÖKO-Wohnbau SAW GmbH ist gemeinsam mit Partner Silver Living Marktführer bei Bauherrenmodellen in der Assetklasse Sozialimmobilien und auf den Vertrieb von steuer- und förderoptimierten Immobilieninvestments spezialisiert. Seit 2012 hat die ÖKO-Wohnbau zusammen mit ihren verbundenen Partnergesellschaften € 216,06 Mio. Investitionsvolumen platziert, davon alleine im Jahr 2018 € 51,74 Mio. Ziel für die nächsten Jahre ist eine jährliche Umsatzsteigerung von € 5,0 Mio. bis € 8,8 Mio. Das Unternehmen hat 15 Mitarbeiter und kooperiert derzeit österreichweit mit 87 Vertriebspartnern.

Über Silver Living
2006 gegründet, ist die Silver Living Gruppe www.silver-living.com heute Marktführer im freifinanzierten Wohnbau für Seniorenwohnanlagen in Österreich, und verfügt über das Know-how und die Erfahrung aus 66 Projekten mit 1.450 Wohneinheiten/72.400 m2 Nutzfläche und einem Projektvolumen von mehr als 242 Millionen Euro.  Die barrierefreien Wohnanlagen zählen mit ihrer Ausstattung und ihrem Betreuungsangebot zu den innovativsten Einrichtungen in ganz Europa. Das hat sich längst auch in den Bundesländern herumgesprochen, wo Silver Living die zentrale Anlaufstelle für viele Gemeinden ist, die nach zukunftsweisenden Wohnformen für die ältere Bevölkerung suchen. Neben dem Schwerpunkt von Silver Living – Betreutes Wohnen für ältere Menschen – bietet der Projektentwickler auch andere Serviceimmobilienmodelle, wie z.B. Generationen Wohnen oder Studenten Wohnen, an.
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

1 600 x 960
Denkstraße 34
1 600 x 960

Dokumente



Dr. Wolfgang Wendy
Account Director

REICHLUNDPARTNER
Public Relations

Telefon +43 (0) 1 535 48 38 6712
Mobil +43 (0) 664 82 840 76
 

Denkstraße 34 (. jpg )

In den nächsten zehn Jahren wird in Oberösterreich die Gruppe der 60+ Generation um 96.000 Personen wachsen“, erläutert Wolfgang P. Stabauer, Geschäftsführender Gesellschafter der ÖKO-Wohnbau GmbH. „Gleichzeitig zählt Linz zu den am schnellsten wachsenden Städten Österreichs. Grund genug mit Seniorengerechtem Wohnen in der Denkstraße 34 diesen Trends Rechnung zu tragen und Anlegern ein zukunftsfokussiertes Bauherrenmodell anzubieten.“ Insgesamt sind 25 attraktive, barrierefreie Wohneinheiten geplant, die sich vor allem an Seniorinnen und Senioren sowie an Einpersonenhaushalte richten.

Maße Größe
Original 1600 x 960 1006,7 KB
Medium 1200 x 720 211,6 KB
Small 600 x 360 73,6 KB
Custom x

Presseunterlage

.pdf 731,8 KB