Meldung vom 04.03.2019

Salzburg Breast Cancer Talk 2019

Dr. Gabriel Rinnerthaler, Cornela Quadt MD, Dr. Maria-Agnes Doucey, Dr. Chiara Pozzi, Dr. Maria Vittoria Dieci, Dr. Cecilia Garlanda, Dr. Roberto Salgado, Dr. Karen Willard-Gallo, Prof. Dr. Richard Greil, Dr. Regula Deurloo, Dr. Mathilde Jalving, Prof. Dr

Zu dieser Meldung gibt es: 1 Bild | 2 Dokumente

Pressetext (5157 Zeichen)Plaintext

Salzburg: Am 1. und 2. März 2019 fand der 3. Salzburger Breast Cancer Talk statt. Die diesjährige Auflage des hochkarätigen Expertenkongresses widmete sich erneut dem Thema „Breast Cancer: Mastering translational immuno-oncology“. Das SCRI (Salzburg Cancer Research Institute), unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr. Richard Greil*, lud 19 internationale Vortragende zum wissenschaftlichen Get-together.

Weitere Bilder finden Sie hier: https://www.apa-fotoservice.at/galerie/17463

In Österreich erkranken jährlich rund 40.000 Menschen an Krebs. Die häufigste bösartige Tumorerkrankung bei Frauen ist Brustkrebs.** Die Immuntherapie als neue Säule der Krebstherapie spielt in der Behandlung vieler Tumorarten bereits eine zentrale Rolle. Allerdings profitiert bisher nur ein kleiner Teil der Patienten von dieser neuartigen Behandlung. „Insbesondere bei Brustkrebs befindet sich die Immuntherapie erst im Anfangsstadium. Die klinische und translationale Forschung in diesem Bereich muss deshalb eine hohe Priorität aufweisen“, erklärt Univ.-Prof. Dr. Richard Greil, Leiter des SCRI (Salzburg Cancer Research Institute), „Aus diesem Grund wollen wir mit dem Salzburger Breast Cancer Talk ein Fortbildungs- und Diskussionsformat schaffen, das den Austausch und die Vernetzung von internationalen Experten auf diesem Gebiet ermöglicht.“ Denn nur ein tiefreichendes Verständnis der immunologischen Vorgänge im Zusammenhang mit Brustkrebs schafft eine Weiterentwicklung der Immuntherapie. „So können in Zukunft deutlich mehr Brustkrebspatientinnen von dieser Behandlungsform profitieren“, weiß der Experte.

Ziel: Optimale Therapie für Patienten
„Unser oberstes Ziel ist es die Behandlung von Krebserkrankungen zukünftig noch weiter zu optimieren und so vielen Menschen wie möglich beste Therapien zugängig zu machen“, betont Prof. Greil. Er ist davon überzeugt, dass der internationale Austausch dafür ganz wesentlich ist: „Wir haben gute Kontakte zu hochkarätigen Krebsforschern. Sie kommen gerne zu uns nach Salzburg und teilen ihre Expertise, weil wir hier ein international anerkanntes, exzellentes Onkologie-Zentrum geschaffen haben.“ Das Renommee der Veranstaltung wird neben den Zusagen von international gefragten Keynote Speakern auch durch die Empfehlung der European CanCer Organisation (ECCO) unterstrichen. Mit 23 Mitgliedsgesellschaften – vertreten durch über 150.000 Fachleute – ist sie die einzige multidisziplinäre Organisation, die alle Interessengruppen der Onkologie europaweit verbindet.

Onkologie: Austausch inspiriert
In fünf Schwerpunkten zu „Adaptiver Immunität“, „Einflussfaktoren auf die Immunogenität“, „Tumorheterogenität und Immun-Escape“, „Bildgebende Verfahren in der Immunonkologie“ und „Neue Behandlungsansätze in der Immunonkologie“, stellten die Forscher ihre neuesten, wissenschaftlichen Erkenntnisse vor. Neben dem Initiator, zeigen sich auch die Kongressteilnehmer in der anschließenden Diskussion begeistert: „Zu sehen, wie andere Forschungseinrichtungen mit dem Thema der Immuntherapie umgehen und welche Ansätze sie verfolgen ist sehr inspirieren. Durch den internationalen Dialog können neue Erkenntnisse direkt in die aktuelle Forschung einfließen.“

SCRI (Salzburg Cancer Research Institute)
Seit 2013 verbindet das SCRI basiswissenschaftliche und klinische Krebsforschung. Unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Greil vereint das Institut als Smart Specialization Center einerseits das CCCIT (Center for Clinical Cancer and Immunology Trials) und das LIMCR (Labor für Immunologische und Molekulare Krebsforschung) an der III. Medizinischen Universitätsklinik Salzburg sowie andererseits den Cancer Cluster Salzburg (CCS) und die Austrian Group Medical Tumor Therapy (AGMT). Das ISO (International Organisation for Standardisation)-zertifizierte Institut gilt weltweit als Exzellenzeinrichtung.

Im Zentrum der Forschungen steht der Nutzen für den krebskranken Patienten. Durch die Einrichtungen stehen Betroffenen an der III. Medizin des Universitätsklinikums Salzburg neuesten Therapiekonzepte zur Verfügung.

Ein neuer und besonders wichtiger Schwerpunkt des SCRI liegt in der Entwicklung von Untersuchungsmethoden der „real world evidence“, mit der Daten aus sehr vielen verschiedenen Quellen verwendet werden sollen, um Stellenwert onkologischer Verfahren aber auch Vorhersagbarkeit von Therapieerfolgen zu nutzen. Neueste Therapien, erstklassige Forschung und hervorragende interdisziplinäre Kooperation an den SALK (Salzburger Landeskliniken) tragen zu den exzellenten Ergebnissen in der Krebstherapie in Salzburg bei.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.scri.or.at/



* Vorstand Universitätsklinik für Innere Medizin III der PMU, SALK; Geschäftsführer und wissenschaftlicher Leiter Salzburg Cancer Research Institute (SCRI); Leiter Laboratory for Immunological and Molecular Cancer Research (LIMCR); Leiter Center for Clinical Cancer and Immunology Trials (CCCIT); Leiter Cancer Cluster Salzburg (CCS); Leiter Austrian Group Medical Tumor Therapy (AGMT)

** Quelle:https://www.statistik.at/web_de/statistiken/menschen_und_gesellschaft/gesundheit/krebserkrankungen/index.html


Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

4 805 x 3 203


Nora Hemelmayr, BA
Account Manager

REICHLUNDPARTNER
Public Relations
 
Telefon +43 (0)732 666 222 5114
Mobil +43 (0)664 8284 097
nora.hemelmayr@reichlundpartner.com

Dr. Gabriel Rinnerthaler, Cornela Quadt MD, Dr. Maria-Agnes Doucey, Dr. Chiara Pozzi, Dr. Maria Vittoria Dieci, Dr. Cecilia Garlanda, Dr. Roberto Salgado, Dr. Karen Willard-Gallo, Prof. Dr. Richard Greil, Dr. Regula Deurloo, Dr. Mathilde Jalving, Prof. Dr (. jpg )

Maße Größe
Original 4805 x 3203 1,6 MB
Medium 1200 x 799 179,8 KB
Small 600 x 399 73,5 KB
Custom x

Pressemitteilung, "Salzburg Breast Cancer Talk 2019", 4.3.2019

.docx 349,6 KB

Pressemitteilung, "Salzburg Breast Cancer Talk 2019", 4.3.2019

.pdf 453,6 KB