Meldung vom 28.06.2018

ÖKO-Wohnbau und Invest Solution Heinz & Partner arbeiten in Tirol zusammen

Innovative Nischenprodukte als neue Immobilien-Assetklassen für Anleger

18Juni28_leistbares_wohnen2_012

Innsbruck - (L-R) Mag. Armin T.H. Heinz / Invest Solution Heinz & Partner, Mag. Wolfgang P. Stabauer MBA / ÖKO-Wohnbau SAW GmbH und Leonhard C.J. Heinz / Repräsentant Tirol - Öko Wohnbau, Invest Solution Heinz & Partner auf der Pressekonferenz in Tirol.

Zu dieser Meldung gibt es: 2 Bilder | 1 Dokument

Pressetext (11922 Zeichen)Plaintext

Die Inhalte
  • Nischenprodukte als neue Assetklassen
  • Steueroptimierte Bauherrenmodelle
  • Success Story all-in99
  • Assetklasse Betreutes Wohnen
  • Assetklasse Studenten Wohnen
  • Assetklasse Generationen Wohnen
  • Assetklasse Wohnen am Puls
Aktuelle Pressefotos der Gesprächspartner ab 12:30 auf https://www.apa-fotoservice.at/

Innsbruck, 28. Juni 2018 – Auf den Vertrieb innovativer Nischenprodukte bei Immobilien hat sich die Linzer ÖKO-Wohnbau SAW GmbH spezialisiert. Nun startet das Unternehmen in Tirol zusammen mit den Repräsentanten von Invest Solution Heinz & Partner eine Vertriebsoffensive. „Das Erfolgskonzept der ÖKO-Wohnbau besteht darin, überzeugende Nischenprodukte am Immobilienmarkt zu platzieren“, erläutert KR Mag. Wolfgang P. Stabauer MBA, Geschäftsführender Gesellschafter der ÖKO-Wohnbau. Zusammengerechnet hat Stabauer mit den drei Geschäftsführungskollegen 35 Jahre Beratungserfahrung. Dies entspricht bisher rund 2.100 Klienten: Dabei handelt es sich in erster Linie um Steuerberater, Rechtsanwälte, Notare, Ärzte, Vorstände und Führungskräfte, die aufgrund ihrer Einkommenssituation laufend Bedarf an steueroptimierten Immobilieninvestments haben.

Nischenprodukte als neue Assetklassen
 „Investitionen in Betreutes Wohnen oder Studenten Wohnen bieten Investoren eine neuartige Möglichkeit zum Vermögensaufbau mit geringerem Risiko im Vergleich zu anderen Immobilieninvestments“, erklären  unisono Mag. Armin T.H. Heinz und Leonhard C.J. Heinz von Invest Solution Heinz & Partner. „Die Investoren beteiligen sich gemäß ihrer individuellen Möglichkeiten an einem Bauherrenmodell, das in Österreich als stabiles Investment gilt.“
Stabauer ergänzend: „Alle unsere Produkte besitzen ein ertragreiches Zukunftspotential, denn sonst würden wir sie sofort aus dem Angebot entfernen. Mit unseren Partnern analysieren wir den Markt hinsichtlich Bedarf sowie gesellschaftlicher und demografischer Langzeittrends, um nachhaltige Immobilien-Investments mit gesichertem Ertrag zu platzieren.“

Steueroptimierte Bauherrenmodelle
 Das Unternehmen setzt u.a. auf steueroptimierte Bauherrenmodelle und leistbares Wohnen beispielsweise auf Basis des „all-in99“-Konzepts, ein nachhaltiges Beispiel für kostengünstiges Wohnen, sowie kurzlaufende Beteiligungen mit hoher Rendite. Die ÖKO-Wohnbau GmbH ist bereits seit fünf Jahren am österreichischen Kapitalmarkt mit dem Thema „Steueroptimierte Immobilieninvestments“ erfolgreich tätig. Hier stechen die beiden Vorreiter „Betreutes Wohnen“ sowie das allseits gefragte „Studenten Wohnen“ hervor. Weitere Innovationen sind „Generationen Wohnen“, eine Wohnform gemeinsam für Jung und Alt, und „Wohnen Puls“, das sich auf wachsende urbane Lagen mit nachhaltigem Wertsteigerungspotential konzentriert.

„Was gestern galt, gilt heute häufig nicht mehr – an den Finanzmärkten, in der Anlageberatung und auch bei Beteiligungen an Sachwerten“, ist Stabauer überzeugt. „Diese Situation hat für die Immobilienbranche aber auch positive Seiten und schafft Platz für neue Konzepte. Die Investoren dieser neuen Immobilienprojekte profitieren vom derzeit attraktiven Zinsniveau, den Steuerbegünstigungen sowie den hohen Landesförderungen und -zuschüssen, die wiederum für einen hohen Vermietungsgrad verantwortlich sind. Dadurch erfreuen sich diese Projekte großer Nachfrage. Letztlich kommt es auf die optimale Auswahl für die direkte Immobilienbeteiligung an.“

Success Story all-in99 – wie leistbares Wohnen wirklich möglich ist
Drei Bausteine ermöglichen einen sehr günstigen Kaufpreis für den Investor und echtes leistbares Wohnen für den Mieter:
•    Pachten auf 99 Jahre anstelle von Grundstückserwerb 
•    Standardisierte Planung anstelle von teuren Individualprojekten
•    Systematisierter Bau in nachhaltiger Massivholzbauweise

„Das Baurecht ist die moderne Form des Grundstückserwerbes und europaweit, beispielsweise in der Schweiz oder in Finnland, bereits weit verbreitet“, so Stabauer. „Leider orten wir dem Baurecht gegenüber immer noch etwas Skepsis zu, was wahrscheinlich auch an den mangelnden Informationen darüber liegt.“ Die Vorteile liegen auf der Hand: Durch den Baurechtszins wird der Grundkaufpreis „scheibchenweise“ auf einige Jahrzehnte verteilt bezahlt. Dazu kommt noch der Wegfall von Finanzierungskosten, außerdem wird kein Gewinnaufschlag auf das Grundstück gemacht. Somit können auch Personen, die über nicht so viel Kapital verfügen, Wohnungseigentum erwerben bzw. die Mietkosten fallen für den Mieter niedriger aus.

Durch ein Baurecht wird eine 50 m² Wohnung – abhängig vom Verkehrswert der Liegenschaft - um mind. EUR 20.000,- günstiger. Für die Mieter dieser Wohnung bedeutet das eine Reduktion der Nettomiete um ca. EUR 1,- bis 2,-/m². Für Investoren in all-in99 Wohnungen ergibt sich ein weiterer Vorteil: Der Baurechtszins kann als Aufwand abgeschrieben werden – ähnlich wie die Zinsen bei einer Fremdfinanzierung. Dies gilt jedoch nur für Kapitalanleger, die ihre Wohnung vermieten.

Eigentum bleibt in der Familie oder im Betrieb
Viele Eigentümer wollen ihre Grundstücke nicht verkaufen, sondern sehen diese als Kapitalanlage für Generationen. „Speziell religiöse Einrichtungen, Bundesforste, Gemeinden aber auch Landwirte verpachten Grundstücke eher, als dass sie auch nur einen Quadratmeter verkaufen“, so Stabauer. Grundstückseigentümer stellen sich in Zeiten der Nullzinspolitik berechtigterweise die Frage, wie der Verkaufserlös werterhaltend wieder veranlagt werden kann. Der Baurechtszins von drei Prozent des Verkehrswertes einer Liegenschaft liefert auf alle Fälle höhere Erträge als derzeit viele Sparformen oder Versicherungen. all-in99 schafft eine Win-win-Situation für alle Beteiligten: Die Grundstücksbesitzer können langfristig mit ungenutzten Flächen Erlöse erwirtschaften, ohne die Liegenschaft verkaufen zu müssen. Kommunen profitieren davon, dass sie für ihre Bürger leistbaren Wohnraum schaffen und somit nachhaltig die eigene Gemeinde für Generationen attraktiv und lebenswert machen. Die Investoren wiederum veranlagen in ein ökologisch wertvolles und werthaltiges Wohnbauprojekt und ermöglichen damit über Generationen ein arbeitsfreies Zusatzeinkommen. Wohnungsmieter freuen sich aufgrund günstiger Errichtungskosten über sehr günstige Mietpreise, ohne auf hochwertigen Komfort zu verzichten.

„Für alle, die langfristig für ihre Erbengeneration vorsorgen möchten, ist all-in99 ein ideales Produkt“, erklärt Stabauer. „Ein besonderes Argument für all-in99 ist die Bauweise. Die Gebäude werden in einer ökologisch nachhaltigen Massivholzbauweise errichtet.“ all-in99 Wohnanlagen gibt es in zwei Varianten: ÖKO-Block in drei Größen – 45, 49 und 69 m² und ÖKO-Kompakt in zwei Größen – 50 und 60 m². Sie überzeugen mit einer durchdachten Raumaufteilung, modernen Wohnkomfort und komplett eingerichteter Küche, Bad und Vorraum samt Beleuchtung. Durch die günstigen Gesamtkosten ist sogar ein Erwerb ohne Eigenkaptital – 20-jähriger Finanzierungszeitraum und ein monatlicher „Sparplan“ ab EUR 250,- – möglich.

Assetklasse Betreutes Wohnen
Im Gegensatz zu anderen Immobilieninvestments sind bei einer Anlage in Betreutes Wohnen durch die steigende Nachfrage und den demografisch abgesicherten Bedarf nachhaltige Renditen über einen langen Zeitraum zu erwarten. So rechnet Statistik Austria bei der Altersgruppe 65+  in der Österreichischen Bevölkerung bis 2030 mit  2,145 Mio. Senioren und 2035 mit 2,366 Mio. Dazu tragen auch stabile Mieteingänge, mögliche Mietbeihilfen sowie der Inflationsschutz durch den Sachwert der Immobilie und den indexgestützten Mietzins bei. Das technische Konzept sowie die Umsetzung kommen von der wert.bau Errichtungs GmbH, die als Bauträger die all-in99 Wohnprojekte errichtet. Die aktive Unterstützung durch die Kommunen ermöglicht eine beständig hohe Auslastung. Etwaige Mietausfälle durch Leerstände können zudem von der Betreuungsorganisation übernommen werden.

Assetklasse Studenten Wohnen
Studenten-Städte wie Graz und Leoben versprechen attraktive Renditen. Dabei werden renovierungsbedürftige Immobilien in zentralen Stadtlagen und in Nachbarschaft zu Universitäten generalsaniert und moderne Apartments mit einer für Studierende maßgeschneiderten Infrastruktur errichtet. Der Fokus bei der Wohnraumbeschaffung für Studenten liegt auf den besonderen Bedürfnissen der Zielgruppe. Langfristige, unkündbare Mietverträge zwischen der Eigentümergemeinschaft und dem Betreuer greenbox bieten größtmögliche Sicherheit und Stabilität.

Assetklasse Generationen Wohnen
Beim Generationenhaus werden Jung und Alt zusammengebracht: In ein und derselben Immobilie finden sich ein Kindergarten, eine Kinderkrippe und Mietwohnungen für ältere Menschen in Form einer betreuten Wohnanlage. So entsteht eine neue Assetklasse beim Bauherrenmodell und für alle eine Win-win-Situation: Einerseits wird eine immer größere Marktnachfrage abgedeckt, Kommunen werden aufgewertet und die Landflucht hintangehalten und Investoren kommen dank attraktiver Renditen auch auf ihre Rechnung.

Assetklasse Wohnen am Puls
Eine Erfolgsstory ist „Wohnen am Puls“ in der Grazer Annenstraße 26, 26a, 26b. Innerhalb weniger Monate konnten alle Anteile verkauft werden. Hier setzt Silver Living auf urbane Viertel mit einem hohen Entwicklungspotential. In der Pipeline befindet sich derzeit das Projekt Stauchergasse 11, das ebenfalls unter „Wohnen am Puls“ platziert wird. Durch die Optimierung von Förderungen und Zuschüssen sowie steuerlichen Effekten wird ein überdurchschnittlich hoher Ertrag erreicht. Das eingesetzte Kapital der Investoren bleibt durch die indexgesicherten Mieteinnahmen wertbeständig.

Einschätzung des Tiroler Immobilien- und Investorenmarkts
„In gesamt Österreich bleibt das Thema Wohnen auch in den nächsten Jahrzehnten eine der größten Herausforderungen. Tirol ist aber wegen der geografischen Situation und des starken Zuzugs in Innsbruck ein besonderes Bundesland“,  erklären Armin T.H. Heinz und Leonhard C.J. Heinz. „Die Landeshauptstadt ist in den letzten zehn Jahren um mehr als 15.000 Personen auf über 132.000 (+13,6%) Einwohner gewachsen. Bis 2030 wird in Tirol die Anzahl jener, die älter als 65 Jahre sind von 133.392 auf 185.012 wachsen, was einem Wachstum von 38,7% entspricht (Quelle Statistik Austria). Die Tiroler Wohnbevölkerung wird im gleichen Zeitraum um rund 50.000 Personen auf 800.000 steigen. Auch die Assetklasse Studenten Wohnen wird schon allein wegen der Universitätsstadt Innsbruck immer ein Thema bleiben, denn die Studenten wollen heute Wohnmöglichkeiten, die komfortabel sind. Fitness-, Lern-, und Loungeräume gehören selbstverständlich dazu. Betreutes Wohnen und Studentenwohnen sind also Wohnformen mit einem hohen Wachstumspotential.“

Über ÖKO-Wohnbau
Die ÖKO-Wohnbau SAW GmbH ist auf den Vertrieb von steuer- und förderoptimierten Immobilieninvestments spezialisiert. In den letzten fünf Jahren hat die ÖKO-Wohnbau gemeinsam mit ihren verbundenen Partnergesellschaften € 164,32 Mio. Investitionsvolumen platziert, davon alleine im Jahr 2017 € 56,5 Mio. Ziel für die nächsten Jahre ist eine jährliche Umsatzsteigerung von € 5,0 Mio. bis € 8,0 Mio. Ziel für die nächsten Jahre ist eine jährliche Umsatzsteigerung von € 5,0 Mio. bis € 8,8 Mio. Das Unternehmen hat 15 Mitarbeiter und kooperiert derzeit österreichweit mit 67 Vertriebspartnern. Die ÖKO-Wohnbau vermittelt je nach Kundenwunsch und Anforderungsprofil unterschiedliche Immobilienveranlagungen.
Vorrangig kooperiert das Unternehmen mit konzessionierten Vermögens- und Immobilienberatern. In den eigenen Akademieveranstaltungen werden den Vertriebspartnern jene Spezialkenntnisse vermittelt, die für eine fundiert Beratung notwendig sind.

Über Invest Solution Heinz & Partner
Der Tätigkeitsbereich der Invest Solution Heinz & Partner Vermögensberatung umfasst Pensionsvorsorge, Finanzierung, Veranlagungen, Versicherungen, Bausparen und Leasing. Das Unternehmen wurde 2007 gegründet.

Die ÖKO-Wohnbau SAW GmbH ist auf den Vertrieb von steuer- und förderoptimierten Immobilieninvestments spezialisiert. In den letzten 5 Jahren hat die ÖKO-Wohnbau gemeinsam mit ihren verbundenen Partnergesellschaften € 164,32 Mio Investitionsvolumen platziert, davon alleine im Jahr 2017 € 56,5 Mio. Ziel für die nächsten Jahre ist eine jährliche Umsatzsteigerung von € 5,0 Mio. bis € 8,8 Mio.. Das Unternehmen hat 15 Mitarbeiter und kooperiert derzeit österreichweit mit 67 Vertriebspartnern.
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

5 000 x 3 333
Mag. Wolfgang Stabauer, Geschäftsführender Gesellschafter ÖKO-Wohnbau
2 480 x 3 721

Dokumente



Dr. Wolfgang Wendy
Account Director

REICHLUNDPARTNER
Public Relations

Telefon +43 (0) 1 535 48 38 6712
Mobil +43 (0) 664 82 840 76
 

18Juni28_leistbares_wohnen2_012 (. jpg )

Innsbruck - (L-R) Mag. Armin T.H. Heinz / Invest Solution Heinz & Partner, Mag. Wolfgang P. Stabauer MBA / ÖKO-Wohnbau SAW GmbH und Leonhard C.J. Heinz / Repräsentant Tirol - Öko Wohnbau, Invest Solution Heinz & Partner auf der Pressekonferenz in Tirol.

Maße Größe
Original 5000 x 3333 3,1 MB
Medium 1200 x 799 110,6 KB
Small 600 x 399 37 KB
Custom x

Presseunterlage

.pdf 624,4 KB