Meldung vom 12.02.2019

ÖKO-Wohnbau: 2018 wurden 51,74 Mio. Euro bei Investoren platziert

Punkten mit Sozialimmobilien und bisher all-in99 Vorsorgewohnungen im Wert von 25,15 Mio. Euro platziert

Wolfgang P. Stabauer

Das Erfolgsrezept für Platzierung von Immobilien liegt am Erkennen von ertragreichen Nischen“, erklärt Wolfgang P. Stabauer, geschäftsführender Gesellschafter der ÖKO-Wohnbau. Insgesamt wurden innerhalb eines Jahres Immobilien im Wert von 51,74 Mio. Euro bei Investoren platziert. Das auf den Vertrieb von steuer- und förderoptimierten Immobilieninvestments spezialisierte Unternehmen platzierte seit 2012 - gemeinsam mit den verbundenen Partnergesellschaften - ein Investitionsvolumen von 216,06 Mio. Euro bei 709 Investoren.

Zu dieser Meldung gibt es: 5 Bilder | 1 Dokument

Pressetext (3265 Zeichen)Plaintext

Linz, 12. Februar 2019 - Auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2018 verweist die ÖKO-Wohnbau SAW GmbH: Insgesamt wurden innerhalb eines Jahres Immobilien im Wert von 51,74 Mio. Euro bei Investoren platziert. Das auf den Vertrieb von steuer- und förderoptimierten Immobilieninvestments spezialisierte Unternehmen platzierte seit 2012 - gemeinsam mit den verbundenen Partnergesellschaften - ein Investitionsvolumen von 216,06 Mio. Euro bei 709 Investoren. Dies entspricht einer bewerteten Nutzfläche von 61.331 m2 bzw. 1.172 Wohneinheiten. Das Investitionsvolumen allein bei Bauherrenmodellen betrug in den letzten sechs Jahren 167,03 Mio. Euro. ÖKO-Wohnbau hat 15 Mitarbeiter und kooperiert mit mehr als 87 Vertriebspartnern in ganz Österreich.

 Innovative Lösungen in der Nische
Die ÖKO-Wohnbau vermittelt je nach Kundenwunsch und Anforderungsprofil unterschiedliche Immobilienveranlagungen: So gibt es mit all-in99 ein zukunftweisendes Vorsorgewohnungskonzept, Bauherrenmodelle mit speziellen Themen sowie kurzlaufende Beteiligungen mit hoher Rendite. „Das Erfolgsrezept für Platzierung von Immobilien liegt am Erkennen von ertragreichen Nischen“, erklären unisono Wolfgang P. Stabauer, geschäftsführender Gesellschafter der ÖKO-Wohnbau und Mario Deuschl, Geschäftsführer der ÖKO-Wohnbau. Dabei setzt das Unternehmen auf die Kerngeschäftsbereiche Wohnen am Puls, Senioren Wohnen, Studenten Wohnen, Generationen Wohnen, Eigentümergeführte Bauherrenmodelle und seit neuem Kindergärten-/krippen. „Wir werden auch weiterhin Ausschau nach neuen Nischen halten, denn für uns gilt ‚was gestern galt, gilt heute oft nicht mehr in der Wirtschaft‘. Das hat aber auch positive Seiten und schafft Platz für neue Konzepte.“
 
Neue Anlagemöglichkeiten
Fakt ist für den Investmentspezialisten, dass die Kunden auf der Suche nach neuen Anlagemöglichkeiten sind. Die Investoren dieser neuen Immobilienprojekte profitieren vom derzeit attraktiven Zinsniveau, den Steuerbegünstigungen sowie den hohen Landesförderungen und -zuschüssen, die wiederum für einen hohen Vermietungsgrad verantwortlich sind. Dadurch erfreuen sich diese Projekte auch großer Nachfrage. 

Assetklasse Sozialimmobilien
„In Österreich wird der Bedarf an Sozialimmobilien wie Generationen Wohnen, Kindergärten und –krippen, aber auch Studenten Wohnen in den nächsten Jahren weiterhin rasch wachsen“, prognostiziert Stabauer. „Kindergärten und Generationenwohnen haben sicher das Potential neue ertragreiche Assetklassen zu werden, denn die Zeit ist alleine wegen der demografischen Entwicklung reif dafür.“

all-in99 Vorsorgewohnungen im Wert von 25,15 Mio. Euro platziert
Beruhend auf drei wesentlichen Bausteinen des all-in99 Konzeptes, Pacht auf 99 Jahre, eine multiplizierbare Planung und eine industriell vorgefertigte Holzmassiv-Bauweise, ist es möglich tatsächlich leistbaren Wohnraum zu schaffen. „Das Erfolgskonzept von all-in99 spiegelt sich auch in den Zahlen wider: Das derzeitige Gesamtinvestitionsvolumen beträgt 25,15 Mio. Euro, fünf Wohnanlagen sind übergeben, zwei kurz vor der Übergabe und eine im Vertrieb“, sagt Mario Deuschl, Geschäftsführer ÖKO-Wohnbau. „Dies entspricht einer bewerteten Nutzfläche von 10.938 m2 bzw. 181 Wohneinheiten.“

Die ÖKO-Wohnbau SAW GmbH ist auf den Vertrieb von steuer- und förderoptimierten Immobilieninvestments spezialisiert. Seit 2012 hat die ÖKO-Wohnbau gemeinsam mit ihren verbundenen Partnergesellschaften €216,06 Mio. Investitionsvolumen platziert, davon alleine im Jahr 2018 € 51,74 Mio. Ziel für die nächsten Jahre ist eine jährliche Umsatzsteigerung von € 5,0 Mio. bis € 8,8 Mio.. Das Unternehmen hat 15 Mitarbeiter und kooperiert derzeit österreichweit mit 87 Vertriebspartnern.
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

2 480 x 3 721
Mario Deuschl
2 480 x 3 721
Grafik Gesamtinvestitionsvolumen
2 480 x 1 894
Grafik Bauherrenmodelle
2 480 x 1 299
Grafik Investitionsvolumen all-in99
2 480 x 1 181

Dokumente



Dr. Wolfgang Wendy
Account Director

REICHLUNDPARTNER
Public Relations

Telefon +43 (0) 1 535 48 38 6712
Mobil +43 (0) 664 82 840 76
 

Wolfgang P. Stabauer (. jpg )

Das Erfolgsrezept für Platzierung von Immobilien liegt am Erkennen von ertragreichen Nischen“, erklärt Wolfgang P. Stabauer, geschäftsführender Gesellschafter der ÖKO-Wohnbau. Insgesamt wurden innerhalb eines Jahres Immobilien im Wert von 51,74 Mio. Euro bei Investoren platziert. Das auf den Vertrieb von steuer- und förderoptimierten Immobilieninvestments spezialisierte Unternehmen platzierte seit 2012 - gemeinsam mit den verbundenen Partnergesellschaften - ein Investitionsvolumen von 216,06 Mio. Euro bei 709 Investoren.

Maße Größe
Original 2480 x 3721 1,4 MB
Medium 1200 x 1800 278,3 KB
Small 600 x 900 83,3 KB
Custom x

Presseinformation

.pdf 477,3 KB