Meldung vom 04.04.2016

DANA wächst gegen den Branchentrend und präsentiert SWING, die neue Türenbewegung!

DI (FH) Georg Himmelstoß, Geschäftsführer JELD-WEN Türen GmbH

Zu dieser Meldung gibt es: 13 Bilder | 2 Dokumente

Pressetext (10294 Zeichen)Plaintext

JELD-WEN (DANA) – Umsatzplus trotz rückläufiger Marktentwicklung
Die internationale JELD-WEN Gruppe ist mit der Marke DANA Marktführer in Österreich. Mit 520 Mitarbeitern an den Standorten Spital am Pyhrn, einem der modernsten Türenwerke Europas, und Pöckstein produziert DANA jährlich knapp 500.000 Türen und 200.000 Zargen. 2015 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von € 91,9 Mio und konnte so im Vergleich zum Vorjahr um 2,3 % wachsen. „Wir sind sehr stolz darauf. Dass wir diese Zahl erreicht haben, und das in einem schwierigen Marktumfeld, ist vor allem auf die Tatsache zurückzuführen, dass wir unsere Kunden mit der Qualität, der Funktionalität und dem Design der DANA Türen schon seit über 40 Jahren überzeugen. Der Kunde kauft bei uns neben dem Top Produkt auch ein Paket an neuester Technik, richtungsweisendem Design und vor allem Verlässlichkeit!“, so Geschäftsführer DI (FH) Georg Himmelstoß.

Mit über 487.000 produzierten Türen im vergangenen Jahr konnten sich das Unternehmen im Marktumfeld sehr gut behaupten und ist in allen Bereichen (Fachhandel und Objekt) kontinuierlich gewachsen, und das in einem schwierigen Branchenumfeld, das durch eine große Unsicherheit und Zurückhaltung in der gesamten Baubranche gezeichnet war: „Für 2016 bemerken wir eine Trendumkehr, die ersten Monate stimmen uns hier zuversichtlich, dass sich der Markt erholen wird. Umso wichtiger ist es für uns, unsere Stärken weiter auszubauen. Wir setzen auch 2016 voll auf Investitionen in zukünftige Designs, Kompetenz und Serviceführerschaft!“ gibt DI (FH) Himmelstoß einen Ausblick.
DANA hat einen Marktanteil von über 60 Prozent. „Wir sind sehr stolz auf diese Marktführerschaft in einem Land, das weltweit eine der höchsten “Türenkulturen“ aufweist. Die Tür wird bei uns vielfach noch als Möbel gesehen und hat einen hohen Stellenwert bei den Österreichern, das bestätigt uns in unserer Philosophie“, berichtet DI (FH) Franz Böhm, Produktentwicklung Design.

Die JELD-WEN Gruppe
Das Unternehmen ist Teil der JELD-WEN Gruppe, des weltweit größten Anbieters von Türen und Fenstern. JELD-WEN wurde 1960 in Oregon gegründet und gehört seit 2011 zur Firmengruppe Onex als Mehrheitseigentümer. Die regionalen JELD-WEN Werke zeigen regionale Türentradition, in vielen Ländern schon seit mehr als 100 Jahren. Der gesamte Konzern erwirtschaftete 2015 mehr als 3,6 Mrd. USD Umsatz mit rund 22.000 Mitarbeitern.

Die Erfolgsfaktoren von DANA
Seit nunmehr über 40 Jahren ist DANA erfolgreich und ist neben dem Hauptmarkt Österreich auch in Deutschland, Schweiz, Kroatien, Slowenien, Ungarn, Rumänien, Tschechien und der Slowakei tätig. Die Vermarktung der Türen erfolgt über den Holz- und Baufachhandel, Tischler sowie Objekteure. DANA ist Vorreiter bei der Umweltverantwortung – es werden nur emissionsarme Produkte in umweltschonender Produktion verarbeitet. Das Unternehmen hat sich strenge Umweltrichtlinien auferlegt und zu einem Öko-Nachhaltigkeitskonzept verpflichtet, welches auf drei Säulen beruht: ressourcenschonende Rohstoffe, umweltverantwortliche Produktion und wohngesunde Türen. So sind die Produkte PEFCTM (PEFC/04-31-1264) zertifiziert, d. h. es werden nur Holz und Holzwerkstoffe aus nachhaltiger Forstwirtschaft verwendet. Das Unternehmen hat sich 2015 außerdem der EMAS- und OHSAS-Zertifizierung unterzogen. Ebenso werden die Produkte laufend auf deren Emissionsverhalten überprüft. Bei DANA stehen die Mitarbeiter im Mittelpunkt. „Wir glauben an unsere qualifizierten Mitarbeiter, die eigenverantwortlich handeln. Dafür geben wir den erforderlichen Freiraum und die notwendige Unterstützung“, so DI (FH) Georg Himmelstoß. Dank durchdachter und nachhaltiger Ausbildungskonzepte, wie der dualen Lehrlingsausbildung und Zusatzschulungen, erlangen besonders die Lehrlinge ein gutes grundsätzliches Verständnis für Abläufe und Produkte im gesamten Unternehmen und durchlaufen während ihrer Ausbildung alle Abteilungen. Durch den hohen Einsatz der Ausbilder, Lehrlingsverantwortlichen und -paten, die sich auch selbst permanent selbst weiterbilden, erhalten die aktuell 33 Lehrlinge (aus den Bereichen Tischler, Schlosser, Elektriker, IT und Büro) eine umfassende und qualitativ hervorragende Ausbildung.

SWING – Die neue Türenbewegung
Die Welt des Wohnens wird sich in den nächsten Jahrzehnten verändern, allem voran steht dabei die Individualisierung der Lebenswelten, was konkret bedeutet, dass Funktion, Design und Komfort miteinander verschmelzen. Ein erfolgreiches Design der Zukunft manifestiert sich durch die Tatsache, dass die Einrichtungsgegenstände flexibel und vielseitig sein müssen, und der Gegenwart immer einen Schritt voraus: „Für die Tür bedeutet das, dass sie weit mehr als ein Raumtrenner ist, sie verleiht individuellem Wohnstil Ausdruck und kann einerseits durch schlichte Eleganz, modernen, aussagekräftigen Stil oder auch Understatement punkten. Die Tür als bewegliches Element in allen Facetten ist das Schlagwort dabei. Bei JELD-WEN Österreich beschäftigen wir uns schon seit einigen Jahren mit diesem Thema und können daher auch schon die ersten zukunftsorientierten Lösungen dazu bieten!“ so DI (FH) Franz Böhm, Produktentwicklung Design bei DANA.
Für JELD-WEN bedeutet diese Trendrichtung eine Bestätigung der Philosophie: „Die Produkte müssen am letzten Stand der Technik sein, ein universal Design haben und neben dem hohen Designanspruch auch einen immateriellen Zusatznutzen bringen. DANAmotion war die erste Entwicklung in diese Richtung, mit smartClose gehen wir hier noch einen Schritt weiter, SWING komplettiert diesen Ansatz und bietet eine echte Weiterentwicklung in Sachen Komfort.“ so DI (FH) Georg Himmelstoß abschließend. Mit SWING bringt DANA eine völlig neue Türenbeweglichkeit: Sie lässt sich ähnlich einer Pendeltür, in beide Richtungen öffnen, reicht dabei in beide angrenzenden Räume und benötigt aber deutlich weniger Platz als ein normales Türblatt. „Wir kreieren damit einen Bedarf bei unseren Kunden. SWING bedeutet einen evolutionären Zugang, eine intelligente Art der Türenöffnung, entstanden in mehr als einem Jahr Entwicklungsarbeit!“ erklärt DI (FH) Franz Böhm. Die wesentlichen Vorteile sind, dass die SWING platzsparend, intuitiv zu bedienen, barrierefrei und vor allem auch repräsentativ ist, SWING sorgt für Aufmerksamkeit! „Im Bereich Wohnen und Leben werden die demographischen Veränderungen der letzten Jahre deutlich spürbar", erläutert DI (FH) Franz Böhm, Produktentwicklung Design, „konkret bedeutet es, dass Investitionen in den Wohnraum auch in höherem Alter noch getätigt werden, und dass bei dieser Zielgruppe – der so genannten jungen Alten – Qualität, Funktion und Komfort einen besonders hohen Stellenwert haben!“ In diesem Zusammenhang ist SWING die optimale Lösung und erfüllt ergonomische Bedingungen. „Wir sehen anhand dieser Entwicklung, dass man auch mit einer Tür Menschen überraschen kann. Oft sind es die scheinbar einfachen Lösungen, die für großes Erstaunen sorgen. SWING erfüllt nämlich nicht nur alle rationalen Ansprüche an eine Tür, vor allem emotionalisiert sie, sie wird ein begeisterndes Element im Haus!“ zeigt sich auch DI (FH) Himmelstoß überzeugt.

DANA Neuheiten und Innovationen 2016

Neue Oberflächen: Landeiche Silber, Asteiche Silber, Astlärche Bronze
An der Vielfalt der Natur orientieren sich die neuen Oberflächen der DANA Türen. Asteiche Silber, Astlärche Bronze sowie Landeiche Silber sind Erweiterungen der Linien Struktura und Monolog. Landeiche veredelt außerdem neu als Einlage, Furniertüren oder Türen der Modellreihe Charisma. Für noch mehr Vielfalt beim Wohnen.

Ganzglastüren: Neue Designs Cosmic und Deli
Diese Ganzglastüren haben es dank moderner Lasertechnik wirklich „in sich“: Die einzigartigen Motive werden ins Glas gebrannt – und bietet somit eine beidseitig glatte, pflegeleichte Oberfläche. Für lichtdurchflutete Räume sorgen neben vielen anderen Modellen die neuen, dynamischen Designs GT-Cosmic und GT-Deli.

Das neue Öffnen: Planofix Nizza & Intouch
Die Planofix Designdrücker überzeugen mit einer fast flächenbündigen Rosettenoptik. Das patentierte und werkzeuglos zu montierende System ist exklusiv bei DANA erhältlich. Neu sind der Planofix Drücker Nizza in den Varianten voll und der Stoßgriff Nizza in voller Variante, mit schwarzem, weißem oder mit Furnier belegtem Inlay. Eine weitere Neuheit macht das Öffnen der Tür zum ganz speziellen Erlebnis: Der Muschelgriff Intouch ist passend zu den Planofix Drückern ebenfalls fast flächenbündig ins Türblatt integriert und besticht durch seine matte Edelstahloberfläche - passend zu allen Vollbautüren. Dieser Muschelgriff ist als einziger mit dem Magnetfallenschloss kombinierbar.

Die Entstehungsgeschichte der JELD-WEN Türen GmbH
1973 wird DANA gegründet und entsteht aus den Danubius Holzplattenwerken (Furnier- und Sperrholzwerke). Dort wird auch die Idee zur Errichtung eines Fertigtürenwerkes, an dem sich das Stift Admont beteiligt, geboren: Eine Kombination der Anfangsbuchstaben von DANubius und dem Stift Admont bilden den Firmennamen DANA. 1975 wird das erste Türenblatt im neuen Werksgebäude am Standort Spital am Pyhrn produziert. Von 1978 bis 1982 gelingt der erfolgreiche Aufstieg – DANA produziert mittlerweile 200.000 Türen. Gleichzeitig werden Maßnahmen getroffen, um die Tischler als Anbieter von Fertigtürenelementen zu gewinnen. Bereits 1984 werden Qualität und Individualität als Philosophie der Zukunft festgelegt, 1993 eröffnet DANA den ersten Schauraum direkt beim Werk. Im Jahr 2000 erfolgt der Neubau der 6.300 m² großen Zargenhalle – eine von vielen gezielten Investitionen zur Verwirklichung der heutigen Fertigung in Losgröße 1.2005 wird DANA vom dänischen Vest-Wood-Konzern übernommen, 2007 wird der dänische Vest-Wood-Konzern von JELD-WEN übernommen. DANA ändert den Firmennamen auf JELD-WEN Türen GmbH, die Marke DANA bleibt. 2007 werden die Weichen für das „just in time“-Projekt, das heute Lieferzeiten zwischen 5 und 15 Tagen realisiert, gestellt. 2013 werden auf einer Hallenfläche von 42.000 m2 und insgesamt 520 Mitarbeitern 460.000 Türen produziert. In Pöckstein wird ein weiterer Schauraum eröffnet. 2015 verlässt die dreimillionste Tür auf erst vor wenigen Jahren installierten 24-Etagen-Presse das Werk.

Über DANA

Als führender Türenhersteller in Österreich bietet DANA ein umfassendes Portfolio an Innentüren und Haustüren. Von hochwertigen Trend- und Designtüren bis zu technisch anspruchsvollen Funktionstüren für den Privat- oder Objektbereich: DANA steht für die perfekte Kombination aus Design, Funktion und Qualität.

Mit hohem Engagement für die Entwicklung und Herstellung individueller Türlösungen für jedes Marktsegment lebt DANA ihren wichtigsten Wert - Zuverlässigkeit.

DANA ist Teil der JELD-WEN Gruppe, des weltweit größten Anbieters von Türen und Fenstern. Mehr über JELD-WEN erfahren Sie unter www.jeld-wen.com.

Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

2.000 x 1.333
Innovation Swing Raumsituation
1.500 x 1.000
Innovation Swing von oben
1.500 x 1.060
Innovation Swing_Detail (2)
1.500 x 1.000
Innovation Swing_Detail
1.000 x 1.500
Neuheit16 Ganzglastüren Cosmic und Deli
3.508 x 2.481
Neuheit16 Monolog Landeiche Silber
698 x 1.500
Neuheit16 Muschelgriff Intouch
1.500 x 1.000
Neuheit16 Stoßgriff Nizza
448 x 1.500
Neuheit16 Struktura Asteiche Silber
1.000 x 1.500
Neuheit16 Struktura Astlärche Bronze
1.000 x 1.500
Titel DANA Türenbuch 2016
538 x 700
Logo DANA
750 x 750

Dokumente


Mag. Daniela Strasser
Account Director
REICHLUNDPARTNER-PR
 
Telefon +43 732 666 222 1148
Mobil +43 664 82 84 083

DI (FH) Georg Himmelstoß, Geschäftsführer JELD-WEN Türen GmbH (. jpg )

Maße Größe
Original 2000 x 1333 1,8 MB
Medium 1200 x 799 80,9 KB
Small 600 x 399 32,4 KB
Custom x