Meldung vom 01.10.2015

Eröffnung des 1. Gmundner Keramik Brand-Stores in Wien!

Eröffnung des 1. Gmundner Keramik Brand-Stores in Wien!

Mag. Martina Lillie (GF Albin Denk) und Jakob von Wolff (GF Gmunder Keramik)

Zu dieser Meldung gibt es: 6 Bilder | 2 Dokumente

Pressetext (8216 Zeichen)Plaintext

Exklusiver Brand-Store im 1. Bezirk
Nach der Eröffnung des ersten Life & Style Stores in Salzburg 2012 wird das erfolgreiche Designkonzept nun in Wien fortgeführt. Der Premium-Standort, der in Zusammenarbeit mit dem Wiener Traditionshaus Albin Denk entstand, liegt im Herzen Wiens - nur 50 Meter vom Graben entfernt - und verspricht rege Frequenz sowohl durch Touristen als auch Einheimische.
„Ich freue mich sehr, nun auch in der Bundeshauptstadt ‚zuhause‘ sein zu dürfen. Gmundner Keramik mit seiner mehr als 300-jährigen Geschichte ist nun mal ein echtes Stück Österreich. So war es nur logisch nach Salzburg nun auch in Wien einen Brand-Store zu eröffnen“, zeigt sich der Geschäftsführer Jakob von Wolff stolz auf den neuen Standort.

Idee und Konzept des Stores
Wie im sehr erfolgreichen Salzburger Pendant wird auch in Wien das Hauptaugenmerk auf Individualität und Exklusivität gelegt. „Qualität statt Quantität“ lautet die Devise. Statt eines großflächigen Shops bietet sich den Besuchern ein feines Schmuckstück inmitten der Innenstadt. Das edle Shop-Konzept, das in Kooperation mit Albin Denk entwickelt wurde, ermöglicht eine exklusive Präsentation der handgefertigten Unikate. Analog zu den bewährten Markensäulen ist auch der Wiener Shop auf Tradition, Herkunft und Handarbeit ausgerichtet. „Die kompetente Fachberatung der Mitarbeiter zum gesamten Sortiment bietet ein einzigartiges Einkaufserlebnis, ganz gleich ob ein kleines österreichisches Souvenir oder ein ganzes Geschirrservice am Wunschzettel steht“ versichert Wolff. Die schlichte, aber edle Stilwelt der Gmundner Keramik ist zeitlos elegant und kann deshalb auch modern in Szene gesetzt und kombiniert werden, das wichtigste Design für diese Zielgruppe ist der Graue Hirsch. Aber auch jene, die sich durch ländlich, gehobene Designs, wie Grüngeflammt und Streublume angesprochen fühlen finden ihre Stilwelt im Wiener Store mit Holzoptik und rustikaler natürlicher Dekoration.

Gmundner Keramik – ein Lebensgefühl!
Mit Gmundner Keramik ist Essen in stilvollem Ambiente garantiert. Zeitlos elegante Gedecke in den klassischen Gmundner Farben, kombiniert mit farblich perfekt abgestimmten Accessoires verleihen jedem Tisch das gewisse Etwas. „Das Konzept des perfekt gedeckten Tisches steht für Ess- und Wohnkultur mit Stil und soll das Gmundner Keramik Lebensgefühl vermitteln“ erklärt Wolff. „Viele Familien besitzen Ihre Gmundner Keramik schon seit Generationen. Das Bild mit dem weiß gedeckten Tisch und dem Service in Grüngeflammt verbinden viele mit dem Gefühl von Lebensfreude, Brauchtum und Verbundenheit mit Familie und Freunden“ zeigt sich Wolff stolz. Ein schön gedeckter Tisch und gutes Essen verband man lange mit speziellen Anlässen und dem Besuch von Gästen. Heute steht jedoch ein gut gedeckter Tisch auch beim Essen im kleinen Familienkreis im Vordergrund. “Werte wie Gastlichkeit und Traditionsbewusstsein gewinnen in der heutigen schnelllebigen Zeit wieder an Bedeutung. Darauf baut das Lebensgefühl der Gmundner Keramik auf.“ Für reizvolle Kontraste im modernen Wohnambiente sorgt eine bewusste Kombination verschiedener Gmundner Designs die sich als besonderer optischer Hingucker erweisen. Die authentische Verbindung von Tradition und Moderne sowie gelebte Werte spiegeln sich somit auch am Esstisch wider.

Das Unternehmen: Tradition - made in Austria
Das österreichische Traditionsunternehmen Gmundner Keramik kann auf eine lange Firmengeschichte zurückblicken. Bereits vor mehr als 500 Jahren wurde das damalige „Hafnerhaus am Graben“ - heute Standort der Gmundner Keramik Manufaktur – erstmals urkundlich erwähnt. Das heute so berühmte „grüngeflammte“ Design entstand bereits im 17. Jahrhundert. Schon damals galt Gmunden als Zentrum der altösterreichischen Fein- und Zierkeramik. 1843 erwarb Franz Schleiß das „Hafnerhaus“, wo sein Sohn Leopold 1903 die „Gmundner Tonwarenfabrik“ auf dem heutigen Gelände der Gmundner Keramik Manufaktur GesmbH gründete. Zuerst spezialisierte sich das Unternehmen auf die figurale Kunst. Seit der Übernahme durch Johannes von Hohenberg liegt das Hauptaugenmerk jedoch wieder auf der Fertigung von hochwertigem Tischgeschirr für das es heute weltbekannt ist. Gmundner Keramik ist österreichischer Marktführer im Bereich Tischkultur, der Bekanntheitsgrad liegt bei 87%. Jedes Stück ist ein handbemaltes Unikat aus der Gmundner Manufaktur. „Das letzte Geschäftsjahr war für uns ein sehr erfolgreiches, mit einem hohen einstelligen Gesamtumsatz und einer zufriedenstellenden operativen Ertragssituation haben wir es geschafft, das Unternehmen für die Zukunft zu rüsten!“ berichtet von Wolff stolz. Generell wird ein Großteil der Produkte über den klassischen Handel verkauft (65%), rund 30% aber bereits in den Brand-Stores, das Internet wird hauptsächlich für Nachbestellungen genutzt (5%). Seit Juli 2012 ist Jakob von Wolff als vorsitzender Geschäftsführer der Gmundner Keramik tätig, Mitte dieses Jahres wurde der erfahrene Manager Mitgesellschafter der Gmundner Keramik Manufaktur GmbH. Ende Mai 2015 wurde DI (FH) Alexander Georgiades zusätzlich in die Geschäftsführung gerufen, verantwortlich für die Bereiche Produktion und Technik.

Vita Jakob von Wolff
Seit Juli 2012 als Geschäftsführer der Gmundner Keramik tätig, liegt Jakob von Wolffs Spezialgebiet in der Neuausrichtung von Unternehmen. Dies konnte Wolff vor seiner Tätigkeit in Gmunden schon bei der Neustrukturierung von B&S, dem Europamarktführer von Blechblasinstrumenten in Sachsen unter Beweis stellen. Durch seine langjährige Erfahrung in der Führung von mittelständischen Markenunternehmen liegt Wolffs Fokus vor allem auf der Marken- und Marktperformance. Erst im Mai dieses Jahres wurde er Mitgesellschafter der Gmundner Keramik Manufaktur GmbH.

Vita Graf Ernst Maximilian von Moy
Der Haupteigentümer der Gmundner Keramik Manufaktur GmbH übernahm das Unternehmen im Jahr 2010 von seinem Vater Johannes Graf von Moy. Aktuell besitzt von Moy 67 % der Anteile der Gmundner Keramik Manufaktur. Ihm war die Eröffnung des Wiener Stores ein besonderes Anliegen.

Weihnachtsedition 2015
Bereits im letzten Jahr hat die Gmundner Keramik mit den neuen Designlinien „Toni der Nostalgie Skifahrer“ und „Rosa Hirsch“ für Begeisterung gesorgt. Für das heurige Weihnachtsfest werden die beiden erfolgreichen Linien erweitert. Toni – der Skifahrer, ziert als nostalgische Silhouette die 12-teilige, mundgeblasene Gläserserie aus dem Hause Eisch und lädt ein zu Hüttenzauber und Après-Ski. Neben der neuen Glasserie findet man „Toni“ jetzt auch auf Tellern und Schalen. „Mit Toni lässt es sich damit so richtig urig in den Tag starten. In Grün, Grau oder Rot schwingt er sich über die schneeweiße Keramik unserer Dessertteller, Tassen und Müslischalen und macht Lust darauf, selber die Skier anzuschnallen!“ freut sich von Wolff.

Unter dem Motto „Alpiner Chic“ wurde bei der Gmundner Keramik der rosa Hirsch im letzten Jahr für das Tassensortiment eingeführt. Aufgrund des großen Erfolgs wurde er nun in diesem Jahr erweitert: Handgemalt - wie alles bei Gmundner Keramik - springt er in Rosa nun auch über Teller und Schalen, so dass man einen gesamten Frühstückstisch in diesem trendigen Lifestyle Design decken kann. „Der Hirsch ist mittlerweile zu einem geheimen Markenzeichen der Gmundner Keramik avanciert und sorgt mit diesem neuen Design und der Designerweiterung für die perfekte Weihnachtsstimmung!“ gibt von Wolff einen Ausblick auf das heurige Fest.

Weihnachtsschmuck
Zusätzlich zur Sortimentserweiterung bietet die Gmundner Keramik für das schönste Fest im Jahr auch den passenden Weihnachtsschmuck. „Gerade zu Weihnachten, wenn sich die Gedanken nach innen kehren, man Zeit findet zur Ruhe zu kommen, dann hat das Echte wieder Bedeutung. Das Echte, die Handarbeit und die Tradition vermitteln auch die weihnachtlichen Formen und der einzigartigen Weihnachtsschmuck-Kollektion der Gmundner Keramik Manufaktur!“ so von Wolff. Traditionelle Formen mit den beliebten Designs in bewährter Handarbeit, das ist die limitierte Weihnachtsedition 2015 von Gmundner.

Die limitierten Weihnachtseditionen sind nur zeitlich begrenzt im Fachhandel oder unter shop.gmundner.at ab sofort verfügbar.

Über Gmundner Keramik
Gmundner Keramik besteht seit 1903 und steht für Tischkultur mit bleibendem Wert. Mit ca. 120 Beschäftigten, davon 40 ausgebildete Keramikmalerinnen, ist sie die größte Keramikmanufaktur in Mitteleuropa. Die Produktionskapazität liegt bei ca. 5.000 handgefertigten Unikaten pro Tag. Das Traditionsunternehmen verfügt in Österreich über einen Bekanntheitsgrad von 87% - jeder zweite Haushalt besitzt mindestens ein Stück Gmundner Keramik. Der Exportanteil liegt bei 25%, wichtigster Exportmarkt ist Deutschland. Weitere Destinationen sind Japan, USA, Slowenien, Italien, Frankreich, England und die Schweiz.
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

2.303 x 1.535
Der neue Brandstore in Wien
2.657 x 1.772
Mag. Martina Lillie (GF Albin Denk) und Jakob von Wolff (GFG Gmundner)
1.772 x 2.657
Rosa Hirsch
1.181 x 1.770
Skifahrer
1.181 x 1.770
Weihnachtsschmuck
1.181 x 1.770



Mag. Daniela Strasser
Account Director
REICHLUNDPARTNER-PR
 
Telefon +43 732 666 222 1148
Mobil +43 664 82 84 083
E-Mail daniela.strasser@reichlundpartner.com


Daniela, Groffner, MA
Account Manager
REICHLUNDPARTNER-PR
 
Telefon +43 732 666 222 5112
Mobil +43 664 8595 836
E-Mail daniela.groffner@reichlundpartner.com

Eröffnung des 1. Gmundner Keramik Brand-Stores in Wien! (. jpg )

Mag. Martina Lillie (GF Albin Denk) und Jakob von Wolff (GF Gmunder Keramik)

Maße Größe
Original 2303 x 1535 1,5 MB
Medium 1200 x 799 97,1 KB
Small 600 x 399 38,9 KB
Custom x

Presseunterlagen Eröffnung Gmundner Keramik Brandstore

.pdf 808,4 KB

Presseunterlagen Eröffnung Gmundner Keramik Brandstore

.docx 4,8 MB